Abgang aus Köln

Effenberg: BVB-Wechsel "eine große Möglichkeit für Modeste"

Modeste zieht es vom 1. FC Köln zum BVB. Foto: UWE KRAFT/AFP via Getty Images
Modeste zieht es vom 1. FC Köln zum BVB. Foto: UWE KRAFT/AFP via Getty Images

Borussia Dortmund reagiert auf den mehrmonatigen Ausfall von Sebastien Haller und verpflichtet Anthony Modeste vom 1. FC Köln. Eine Entscheidung, die Experte Stefan Effenberg positiv bewertet.

Weil Sebastien Haller aufgrund seines diagnostizierten Hoden-Tumors einige Monate fehlen wird, hat sich Borussia Dortmund mit dem 1. FC Köln auf einen Transfer von Anthony Modeste verständigt. Die Kölner werden dafür eine Entschädigung in Höhe von rund fünf Millionen Euro erhalten. "Das ist eine große Möglichkeit für Modeste. Haller ist zwar auf einem anderen Level, da er sich bereits in der Champions League bewiesen hat, doch Modeste kennt die Bundesliga sehr gut. Deshalb könnte es funktionieren", meint Stefan Effenberg bei Sport1.

"Der BVB hat gute Spieler gekauft"

Generell zeigt sich der ehemalige Bundesliga-Spieler von den Transfers des BVB angetan. "Für Borussia Dortmund war der Sieg am ersten Spieltag enorm wichtig. Sie haben sich gegen Bayer Leverkusen durchgesetzt und dabei kein Gegentor bekommen, was im letzten Jahr nur selten der Fall war", so Effenberg, "das spricht auf jeden Fall dafür, dass der BVB gute Spieler gekauft hat. Mit Salih Özcan, Nico Schlotterbeck und Niklas Süle haben sie richtige Mentalitätsspieler dazubekommen." Bleibt nun abzuwarten, wie sich Modeste schlägt.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
08.08.2022