Ex-Vereine im Herzen

Eberl wünscht Bochum und Fürth den Aufstieg in die Bundesliga

Gladbach-Spotchef Max Eberl freut sich über die Erfolge seiner beiden Ex-Klubs Bochum und Fürth.
Gladbach-Spotchef Max Eberl freut sich über die Erfolge seiner beiden Ex-Klubs Bochum und Fürth. (Foto: imago)

Bevor Max Eberl seine Karriere als Spieler bei Borussia Mönchengladbach an den Nagel hängte, wo der 47-Jährige heute als Sportdirektor erfolgreich ist, lief er unter anderem über den VfL Bochum und für Greuther Fürth auf. Beide Teams stehen aktuell an der Spitze der 2. Bundesliga, beiden wünscht der Fohlen-Sportchef den Aufstieg.

„Wenn man als Fußballer bei Vereinen gespielt hat und dort eine schöne Zeit hatte - und das hatte ich bei beiden Vereinen, beide liegen mir sehr am Herzen - dann schaut man da natürlich besonders drauf“, sprach Eberl auf fussball.news-Nachfrage, ob der Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach seine beiden Ex-Klubs im Blick habe. „Mich würde es unbändig freuen, wenn sowohl der VfL Bochum als auch Greuther Fürth in die erste Liga aufsteigen.“

Eberl: „Die Niederlage des HSV war sehr hilfreich“

Bochum führt die Tabelle in der 2. Bundesliga aktuell mit 60 Punkten souverän an, die Kleeblätter aus Fürth folgen sechs Zähler dahinter. Weil Hamburger SV, der Drittplatzierte, am Donnerstagabend mit 1:2 in Sandhausen patze und den Anschluss mit zehn Punkten Rückstand auf die Spitze etwas verloren hat, kann sich Eberl schon einmal auf einen Empfang von Bochum und Fürth in der nächsten Saison im Borussia Park freuen. „Die Niederlage des HSV war für die beiden Vereine, für die ich etwas mehr die Daumen halte, sehr hilfreich. Es würde mich freuen, die beiden Vereine in der Bundesliga wieder zu treffen“, so Eberl.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
24.04.2021