Verbalattacke gegen Friedrich

Eberl entschuldigt sich für Ausraster: "Ich war sehr emotional"

Max Eberl hat sich für seine Verbalattacke gegen Arne Friedrich entschuldigt. Foto: Getty Images.
Max Eberl hat sich für seine Verbalattacke gegen Arne Friedrich entschuldigt. Foto: Getty Images.

Während des Bundesligaspiels zwischen Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach (1:0) hat Max Eberl Arne Friedrich verbal attackiert. Mittlerweile hat sich der Sportdirektor der Fohlen für seine Aussage entschuldigt.

Das Top-Spiel zwischen Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach war von vielen Zweikämpfen und Unterbrechungen geprägt. Die hitzige Atmosphäre auf dem Rasen ging auch auf die Bänke beider Mannschaften über. Über die Außenmikrofone war daher nach einem Zweikampf zu hören, wie Max Eberl in Richtung Hertha-Sportdirektor Arne Friedrich brüllte: "Halt's Maul, Arne! Halt deinen Mund."

Eberl: "Es ist alles ausgeräumt"

Für diese Verbalattacke entschuldigt sich Eberl nach dem Spiel: "Ja, ich war sehr emotional, habe mich aber noch auf dem Platz und danach noch einmal in den Katakomben entschuldigt. In so einem Spiel geht es hitzig zu, es ist aber alles ausgeräumt", sagte der 48-Jährige gegenüber der Bild-Zeitung. Auch für Friedrich ist der emotionale Ausbruch Eberls Geschichte: "Max hat sich direkt nach der Partie bei mir entschuldigt. Im Spiel kommen mal Emotionen hoch, für mich ist das schon wieder vergessen. Ich schätze Max sehr." 

Florian Bajus  
25.10.2021