Spanier galt als Trainerkandidat

Eberl bestätigt Kontakt mit Alonso: "War super interessant und spannend"

Für kurze Zeit war Xabi Alonso als Trainer bei Borussia Mönchengladbach im Gespräch.
Für kurze Zeit war Xabi Alonso als Trainer bei Borussia Mönchengladbach im Gespräch. (Foto: imago)

Vor gut einer Woche schlug der Name Xabi Alonso am Niederrhein wie eine Bombe ein. Bei Borussia Mönchengladbach wurde der Spanier schon als fester Nachfolger von Marco Rose gehandelt. Mittlerweile hat Alonso seinen Vertrag beim Reserve-Team von Real Sociedad San Sebastian verlängert. Fohlen-Sportdirektor Max Eberl bestätigte aber Gespräche.

Vor knapp drei Wochen sagte Sportdirektor Max Eberl, dass er sich mit Borussia Mönchengladbach bei der Suche nach einem neuen Trainer auf der Zielgeraden befinde. Ob die karierte Flagge nur noch wenige Meter oder doch Kilometer entfernt sei, wollte der 47-Jährige nicht beantworten. "Wir sind in guten Gesprächen und versuchen das umzusetzen, was wir im Kopf haben. Bis zum heutigen Tag gibt es nichts zu verkünden", sprach Eberl auf der Pressekonferenz am 1. April. Auch zu aktuellen Kandidaten, wie zum Beispiel Adi Hütter von Eintracht Frankfurt, wollte sich Eberl nicht äußern.

"Alonso einer der größten Spieler der letzten Zeit"

Dafür ließ sich der Fohlen-Sportchef über einen Trainerkandidaten, der es nicht mehr werden wird, zu einem Kommentar hinreißen. Auf fussball.news-Nachfrage sagte Eberl über Alonso: "Er ist einer der größten Spieler der letzten Zeit gewesen, der unfassbar große Erfolge gefeiert hat." Alonso räumte mit den Klubs FC Bayern München, Real Madrid und FC Liverpool und auch mit der spanischen Nationalmannschaft sämtliche Erfolge ab, wurde mehrmals nationaler Meister, zweimal Champions League-Sieger, einmal Weltmeister und zweimal Europameister.

Eberl bestätigt Kontakt mit Alonso

Und tatsächlich gab es in den vergangenen Wochen auch Kontakt zwischen Eberl und Alonso. "Wir haben ein Gespräch geführt, man hat sich kennengelernt", verriet Eberl und ergänzte: "Das war ein Austausch, aber wir konnten ihm nicht so viel bieten, wie er mir. Trotzdem war es super interessant und spannend." Kurze Zeit, nachdem die Euphoriewelle rund um Borussia Mönchengladbach wieder abgeflacht war, verlängerte Alonso seinen Vertrag bei Real Sociedad. Abschließend bleibt Eberl nur die Erkenntnis, "dass es ein unfassbar interessantes Gespräch war".

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
01.04.2021

Feed