Dynamo-Eigengewächs

Stefaniak: "3. Liga eine echte Kampfliga, in der jeder jeden schlagen kann"

Marvin Stefaniak ist froh, wieder in Dresden zu sein.
Marvin Stefaniak ist froh, wieder in Dresden zu sein. Foto: Imago Images

Nach anfänglichen Problemen scheint Dynamo Dresden in der dritten Liga angekommen zu sein - und forciert den Weg nach oben. Dynamo-Eigengewächs Marvin Stefaniak, der im Sommer vom VfL Wolfsburg ausgeliehen wurde, weist dennoch auf den starken Konkurrenzkampf hin, betont gleichzeitig auch, wieder Freude am Fußball zu verspüren.

Dynamo Dreseden konnte aus den vergangenen fünf Partien in der dritten Liga drei Siege bei zwei Niederlagen verbuchen. Vor dem neunten Spieltag stehen die Sachsen mit 13 Punkten auf Rang sieben, empfangen am Samstagmittag (14 Uhr) Saarbrücken, das mit nur drei Zählern mehr auf dem zweiten Platz rangiert.

"Fühle mich hier rundum wohl, bin wieder zuhause"

"Die 3. Liga ist eine echte Kampfliga, in der jeder jeden Schlagen kann", machte Dynamos Marvin Stefaniak, wie er von der eigenen Klubwebsite zitiert wurde, in Bezug auf die engen Tabellenverhältnisse deutlich. Der 25-Jährige wartet vor seinem fünften Saisoneinsatz immer noch auf einen Treffer, dennoch "macht der Fußball nach meiner Rückkehr wieder großen Spaß. Ich fühle mich hier rundum wohl, bin wieder zuhause. Dieses positive Gefühl sieht man mir auf dem Platz, denke ich, auch an", so der Linksaußen, der noch bis Saisonende vom VfL Wolfsburg ausgeliehen ist.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
07.11.2020