Ex-BVB-Profi soll Platz für Memphis machen

Durch die Blume: Koeman rät Dembele zum Wechsel

Bis Montagabend bleibt Dembele im Fokus. Foto: Aitor Alcalde/Getty Images
Bis Montagabend bleibt Dembele im Fokus. Foto: Aitor Alcalde/Getty Images

Der FC Barcelona will bis zur Schließung des Transferfensters am Montagabend noch wenigstens einen großen Deal über die Linie bringen. Ousmane Dembele soll den Klub Richtung Manchester United verlassen, damit Memphis Depay Platz findet. Ronald Koeman rät dem Franzosen durch die Blume zum Wechsel.

Einem Bericht der spanischen Sportzeitung Mundo Deportivo zufolge hat der niederländische Chefcoach dem Flügelspieler am Samstag mitgeteilt, dass er ihn zurzeit nicht sonderlich nah an der ersten Elf sehe. Ansu Fati und Antoine Griezmann seien neben Lionel Messi gesetzt, dahinter gilt Neuzugang Trincao als erste Alternative. Dembele müsste sich bei einem Verbleib bei Barca damit abfinden, bestenfalls die zweite Geige zu spielen. Koeman habe dem früheren Dortmunder dabei sogar mitgeteilt, er befinde sich in einem Zweikampf um Spielzeit mit Konrad de la Fuente.

Zeichen stehen nicht auf Abschied

Der 19-jährige US-Amerikaner wartet noch auf sein Profi-Debüt bei Barca, stand jedoch unter der Woche im Aufgebot beim lockeren 3:0 über Celta Vigo. Die Botschaft ist ziemlich eindeutig, Koeman will Dembele zum Abschied bewegen. Wenn der ausbleibt, werde der Niederländer den einst so teuren Einkauf aber wie jeden anderen Spieler professionell behandeln. Tatsächlich stehen die Zeichen auch nicht zwingend auf Abschied. Manchester United will den verletzungsanfälligen Weltmeister nur ausleihen. Und Olympique Lyon verkündete am Samstag, Memphis stehe nicht mehr zum Verkauf. Dennoch scheint fraglich, wie groß die Rolle von Dembele beim FC Barcelona noch sein kann, wenn er am Dienstag immer noch im Aufgebot von Koeman steht.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
04.10.2020