Hannover

Ducksch: "Wichtig, mal wieder ein Erfolgserlebnis zu holen"

Ducksch jubelte doppelt. Foto: Imago
Ducksch jubelte doppelt. Foto: Imago

Nach einem eher ernüchternden Saisonstart mit einem Punkt aus zwei Zweitliga-Spielen hat sich Hannover 96 im DFB-Pokal keine Blöße gegeben. Beim Regionalligisten Eintracht Norderstedt schossen Marvin Ducksch und Co. einen ungefährdeten 4:0-Sieg heraus.

"Es war wichtig, mal wieder ein Erfolgserlebnis zu holen. Der Punkt in Bremen war ordentlich, aber nicht zufriedenstellend", äußert der Stürmer im Rückblick auf den Saisonstart in der Liga gegenüber Vereinsmedien. Dem 1:1 zum Auftakt war eine krachende Heimniederlage gegen Hansa Rostock gefolgt, sodass durchaus ein bisschen Druck auf dem Kessel war, als Hannover nach Norderstedt reiste. "Wir wussten, dass es ein schwieriges Spiel wird und sie uns nicht schenken werden", sagt Ducksch.

"2:0 genau zum richtigen Zeitpunkt"

Wichtig sei gewesen, mit einem frühen Tor für Ruhe zu sorgen. Dies gelang durch das 1:0 von Philipp Ochs nach 20 Minuten. "Das 2:0 kam auch genau zum richtigen Zeitpunkt vor der Pause. So konnten wir uns sammeln, das ansprechen, was wir besser machen müssen", erklärt Ducksch. Er selbst hatte einen Strafstoß bereits in der Nachspielzeit verwandelt. Mit seinem 3:0 kurz nach der Stundenmarke "war das Spiel gegessen". Hannover 96 will den Schwung nun mitnehmen, um gegen den bisher starken Aufsteiger Dynamo Dresden in der 2. Bundesliga den ersten Erfolg zu feiern.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
08.08.2021