Für BVB noch alles drin

Double nach CL-Aus? Watzke erinnert an Saison von vor 10 Jahren

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke will das Positive aus dem Champions League-Aus ziehen.
BVB-Boss Hans-Joachim Watzke will das Positive aus dem Champions League-Aus ziehen. (Foto: Lars Baron/Getty Images

In der vergangenen Woche musste Borussia Dortmund eine Menge an verbaler Prügel einstecken. Grund war das vorzeitige Ausscheiden in der Champions League. Dabei könnte das ein gutes Omen sein.

"Das Champions League-Aus, das tut weh - keine Frage", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke jüngst im Sky-Interview. Jedoch ist der 62-Jährige schon lange dabei. "Dann haste alles schon erlebt", blickte er auf seine Erfahrungen zurück. Genau genommen erinnerte er an die Saison 2011/12, als Borussia Dortmund schon einmal in der Gruppenphase die Segel streichen musste: "Da haben wir anschließend sogar das Double gewonnen."

Europa League - "Das ist jetzt das Ziel"

Laut Watzke gilt es daher nun darum: "Die richtigen Ableitungen treffen, das Positive rausziehen". Im Idealfall soll es, wenn das Verletzungspech nicht wieder dazwischengrätscht, bis ins Finale der Europa League gehen. "Das ist jetzt das Ziel", verkündete der BVB-Boss.

BVB kann Tabellenführung übernehmen

Und wer weiß: Auch in der Bundesliga und im DFB-Pokal sind die Schwarz-Gelben noch bestens vertreten. Mit einem Sieg gegen den FC Bayern München kann am Samstag die Tabellenführung eingenommen werden. Zudem ist der Rekordmeister im nationalen Pokal schon ausgeschieden. Das Double scheint für den BVB durchaus möglich zu sein. 

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
30.11.2021