Niederlage

Dost: Gegen die Bayern "hat es keinen Spaß gemacht"

Frankfurts Bas Dost im Zweikampf mit Bayern-Verteidiger Bouna Sarr. Foto: Imago

Fast wäre Bas Dost für Eintracht Frankfurt noch der Anschlusstreffer beim FC Bayern München gelungen. Doch Bayerns Keeper Manuel Neuer hatte etwas dagegen, als er den Ball von der Linie grätschte. Nicht nur deshalb hielt sich der Spaß in der Allianz Arena für den Niederländer in Grenzen.

Zwölf Spiele hat Bas Dost bislang gegen den FC Bayern München bestritten, dabei dreimal gewonnen und neunmal verloren. Seinen bisherigen zwei Toren konnte er beim Gastauftritt von Eintracht Frankfurt in München kein weiteres folgen lassen. "Ich habe schon öfter hier gespielt, jeder weiß, dass es hier schwer ist. Wie die Bayern aktuell drauf sind, das ist einfach Weltklasse. Das hat heute keinen Spaß gemacht", sagte der 31-Jährige nach der 0:5-Klatsche seiner Mannschaft.

Einstellung hat gestimmt

Dennoch sah auch Dost einige positive Ansätze seines Teams: "Die ganze Mannschaft hat gearbeitet ohne Ende. Das musst du hier auch machen." Dennoch habe der deutsche Rekordmeister der Eintracht auch klar die Grenzen aufgezeigt: "Wir sind gut drauf und haben heute einfach ein Spiel gehabt, wo wir gesehen haben, wie gut Mannschaften auch sein können." Entsprechend lautet das Motto vor dem nächsten Bundesligaspiel gegen Werder Bremen: "Bayern ist einfach überragend, das müssen wir abhaken."

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
25.10.2020