Ex-Bayern-Kollege

Dorsch über Idol Thiago: "Ein Spieler, zu dem ich aufgeschaut habe"

Dorsch (r.) durfte bei Bayern von Thiago lernen.
Dorsch (r.) durfte bei Bayern von Thiago lernen. Foto: Imago

Niklas Dorsch wechselte mit 14 Jahren in die Jugend des FC Bayern, bestritt für den Rekordmeister allerdings nur ein Pflichtspiel. Die Zeit in München betracht der Neuzugang des FC Augsburg dennoch als lehrreich, insbesondere sein damaliger Mitspieler Thiago Alcantara habe ihn fasziniert.

Unter Jupp Heynckes kam Niklas Dorsch im April 2018 zu seinem einzigen Profi-Einsatz, erzielte dabei beim 4:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt aber einen Treffer. Im kicker-Interview sagte der 23-Jährige nun: "Das war eine Wahnsinnsgeschichte. Auf den Moment habe ich jahrelang hingearbeitet, da mitspielen und mithalten zu können." In München mit den Besten zu trainieren, "hat brutal geholfen für meine Entwicklung", konstatierte der Mittelfeldspieler, der über Heidenheim und Gent kürzlich beim FC Augsburg bis 2026 unterschrieb.

"Fähigkeiten, die es nicht so oft gibt auf der Welt"

Allen voran Thiago Alcantara war "schon immer ein Spieler, zu dem ich aufgeschaut habe, bei dem ich mir auch einiges abschauen wollte", so Dorsch, "das ist absolute Weltklasse, da willst du natürlich hin. Wenn du es hautnah miterlebst, weißt du auch, was dahintersteckt. Diese Eleganz, wie er mit dem Ball umgeht, in welchen Räumen er sich bewegt. Ohne zu schauen, weiß er, was hinter ihm passiert". Laut dem früheren Profi des FC Bayern sind das "Fähigkeiten, die es nicht so oft gibt auf der Welt. Er weiß mit diesen Gaben perfekt umzugehen".

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.07.2021