U-21-Europameister in der Bundesliga

Dorsch begründet Wechsel nach Augsburg

Niklas Dorsch definiert seine Ziele beim FC Augsburg.
Niklas Dorsch definiert seine Ziele beim FC Augsburg. Foto: Imago

Niklas Dorsch hat sich dem FC Augsburg für fünf Jahre angeschlossen. Der U-21-Europameister begründet seinen Schritt in die Fuggerstadt.

Niklas Dorsch von KAA Gent zum FC Augsburg? Die Fuggerstädter haben einen Transfer getätigt, der etwas überraschend kam und durchaus als Ausrufezeichen gewertet werden kann. Der 23-Jährige sagte dazu im kicker: "Dass ich nach einem Jahr wieder in Deutschland bin, ist super für mich. Mit dem FCA habe ich den perfekten Verein gefunden." Intensiveren Kontakt gab es bereits vor dem erfolgreich bestrittenen Turnier mit der U21, Dorsch hatte "sehr gute Gespräche".

Dorsch soll Verantwortung übernehmen

Den Schritt nach Augsburg ging er dann ganz bewusst: "Nach den Erfahrungen in Gent war mir sehr wichtig, dass ich gleich nach dem ersten Gespräch mit dem Trainer ein super Gefühl hatte. Er hat mir einen klaren Plan aufgezeigt." Coach Markus Weinziel sehe ihn "klar auf der Sechserposition und erwartet, dass ich Verantwortung übernehme". Dorsch stellt sich dieser Herausforderung: "Das ist mein Ziel, auch wenn ich noch zu den Jüngeren gehöre. Aus meiner Position heraus kann man viel steuern. Ich erwarte auch von mir, dass ich meine fußballerischen Qualitäten einbringe."

Ablösesumme keine Bürde

Die Ablösesumme in Höhe von sieben Millionen Euro sieht der Mittelfeldspieler "relativ entspannt". Er fühle sich wohl, "alles andere muss sich entwickeln". Dorsch möchte die Vorbereitung für sich nutzen: "Es ist wichtig, die Abläufe kennenzulernen, in den Testspielen ein Gefühl zu entwickeln: Wer tickt wie? Wer braucht welche Ansprache? Wie kann man miteinander am besten umgehen?" Sein persönliches Ziel ist klar definiert: "Ich will zum ersten Spieltag topfit sein und versuchen, vorneweg zu gehen."

Florian Bolker  
19.07.2021