Torwart-Fehde vorbei

Donnarumma setzt sich bei PSG durch - Navas soll verkauft werden

Donnarumma steht seit Juli 2021 bei PSG unter Vertrag.
Donnarumma steht seit Juli 2021 bei PSG unter Vertrag. Foto: FRANCK FIFE/AFP via Getty Images

Gianluigi Donnarumma musste sich in dieser Saison den Platz zwischen den Pfosten von Paris St. Germain mit Keylor Navas teilen. Künftig soll der Italiener dauerhaft im Tor stehen, während Navas verkauft werden könnte.

Es war keine einfache Situation für Gianluigi Donnarumma, nachdem der Europameister im vergangenen Sommer den Sprung von der AC Mailand zu Paris St. Germain wagte. Die Pariser vertrauten zu Saisonbeginn auf den routinierten Keylor Navas, erst am elften September 2021 feierte Donnarumma seine Pflichtspiel-Premiere für den französischen Spitzenklub. Seither sind 22 weitere Partien hinzugekommen, in den übrigen Spielen stand erneut Navas zwischen den Pfosten.

Donnarumma soll die neue Nummer eins werden

 

 

Wie der italienische Transfer-Insider Fabrizio Romano berichtet, soll die Schichtarbeit im Pariser Tor nach dieser Spielzeit enden. Demnach werde Donnarumma bei PSG bleiben und endgültig zur Nummer eins aufsteigen, Navas hingegen stehe vor dem Abschied. Bisher warte der Klub allerdings vergeblich auf Angebote für den 35-jährigen Costa Ricaner.

Florian Bajus  
14.05.2022