Erstes Länderspiel seit Kollaps

Direkt nach Einwechslung: Eriksen trifft bei Dänemark-Comeback

Christian Eriksen (Mitte) hat sein Comeback für Dänemark gegeben. Foto: Getty Images.
Christian Eriksen (Mitte) hat sein Comeback für Dänemark gegeben. Foto: Getty Images.

Auf Vereinsebene hat Christian Eriksen bereits sein Comeback gefeiert, am Samstagabend lief der Spielmacher auch erstmals wieder für Dänemark auf. Im Freundschaftsspiel gegen die Niederlande benötigte er nur wenige Minuten bis zu seinem ersten Tor seit November 2020.

Das Gastspiel in den Niederlanden ist keine gewöhnliche Partie für Dänemark. Erstmals seit seinem Kollaps im EM-Spiel gegen Finnland im Juni vergangenen Jahres steht Christian Eriksen wieder für die dänische Nationalmannschaft auf dem Platz. Das Comeback drohte wegen einer Corona-Infektion zu platzen, der Spielmacher konnte allerdings rechtzeitig zurückkehren und nahm in Amsterdam zunächst auf der Bank Platz.

Eriksen kommt und trifft

Eriksens großer Moment folgte mit dem Beginn der zweiten Halbzeit, als Dänen-Coach Kasper Hjulmand ihn beim Stande von 1:3 für Jesper Lindström von Eintracht Frankfurt ins Spiel gebracht hat. Der mittlerweile beim FC Brentford unter Vertrag stehende Offensivspieler durfte zwei Minuten später sogar sein erstes Länderspieltor seit November 2020 bejubeln, als er nach Vorlage von Andreas Skov Olsen das zwischenzeitliche 2:3 erzielte. Zwar erhöhte Steven Bergwijn in der 71. Minute auf 4:2 für die Niederländer, allerdings dürfte die Freude über Eriksens erfolgreiches Comeback die drohende Niederlage überschatten.

Florian Bajus  
26.03.2022