Torjäger

In dieser Statistik liegen Modeste, Awoniyi und Hrgota vor Lewandowski

Anthony Modeste ist einer der Ballermänner der Bundesliga.
Anthony Modeste ist einer der Ballermänner der Bundesliga. Foto: Imago

Robert Lewandowski ist seit Jahren der Top-Stürmer der Fußball-Bundesliga. Doch aktuell belegt der Torjäger des FC Bayern München in einer Statistik "nur" Rang acht - was zugleich aber für die Münchner spricht.

Anthony Modeste? Der Franzose in Reihen des 1. FC Köln war schon abgeschrieben, doch Trainer Steffen Baumgart holte den Stürmer aus der Versenkung. Er traf bereits achtmal - somit gehen 47,1 Prozent der Tore des Effzeh (17) auf sein Konto. Das ist, so hat es die Bild-Zeitung errechnet, mit Abstand der Spitzenplatz in der Bundesliga. Auf Platz zwei folgt Union Berlins Rekordtransfer Taiwo Awoniyi. Der Nigerianer jubelte bereits siebenmal, auch die Köpenicker trafen schon 17mal. Awoniyi war somit an 41,2 Prozent der Berliner Tore beteiligt.

Modeste, Awoniyi und Hrgota wichtig für ihre Teams

Die Bronze-Medaille in dieser Statistik erhält Branimir Hrgota. Der Kapitän von Greuther Fürth übernimmt Verantwortung und geht auch beim Toreschießen voran. Drei von nur acht Fürther Treffer hat der Schwede erzielt. Hrgotas Anteil beträgt somit 37,5 Prozent. Robert Lewandowski belegt in diesem Ranking "nur" den achten Rang. Dies liegt aber an der generell herausragenden Offensivleistun des FC Bayern München. Mit seinen 13 Toren liegt der Anteil bei 32,5 Prozent - weil die Münchner insgesamt schon 40mal jubelten.

Abhängigkeit von einem Torschützen - die Top 3:

1. Anthony Modeste, 1. FC Köln, 8 von 17 Toren, anteilig 47,1 Prozent

2. Taiwo Awoniyi, Union Berlin, 7 von 17 Toren, anteilig 41,2 Prozent

3. Branimir Hrgota, Greuther Fürth, 3 von 8 Toren, anteilig 37,5 Prozent

Florian Bolker  
11.11.2021