Transfermarkt

50 Millionen? Diese drei englischen Topklubs buhlen um Tapsoba

Edmond Tapsoba ist Stammspieler bei Bayer Leverkusen.
Edmond Tapsoba ist Stammspieler bei Bayer Leverkusen. Foto: Imago

In Coronazeiten ist auch die Bundesliga vor allem auf das Geld aus der Premier League angewiesen. Bekommt Bayer Leverkusen die Wucht der englischen Topklubs bei Edmond Tapsoba zu spüren?

Bayer Leverkusen will Edmond Tapsoba eigentlich um jeden Preis halten. Doch auch für den bis 2026 gebundene Innenverteidiger gibt es eine Schmerzgrenze, ab der sich der Tabellensechste der abgelaufenen Saison Gesprächen nicht mehr entziehen kann. Bei Angeboten ab 50 Millionen Euro müssten die Bayer-Verantwortlichen mit anderen Klubs sprechen.

Premier-League-Klubs jagen Tapsoba

Nach Sport Bild-Informationen haben drei Klubs aus der Premier League Interesse. Arsenal werden dabei nur Außenseiter-Chancen zugerechnet. Doch was passiert, wenn plötzlich Manchester United und Champions League-Sieger FC Chelsea lautstark anklopfen? Blues-Trainer Thomas Tuchel möchte die Abwehr weiter aufrüsten, der 22 Jahre alte Tapsoba würde dabei genau ins Beuteschema passen.

Transfermarkt: Vieles hängt von England ab

Klar ist, dass der Sommer noch von Corona geprägt ist. Innerhalb der Bundesliga haben viele Klubs mit den finanziellen Folgen zu kämpfen. Einiges hängt daher vom englischen Markt ab. Pumpen die Klubs aus der Premier League viel Geld in die Bundesliga und bringen den Transfermarkt somit erst richtig ins Rollen? Ein Abgang von Tapsoba zumindest könnte einige Prozesse anstoßen.

Florian Bolker  
02.06.2021