Bremer Liebling

Diego: "Bin den Fans immer noch sehr nah"

Diego (M.) gewann 2009 mit Bremen den DFB-Pokal. Foto: Getty Images.
Diego (M.) gewann 2009 mit Bremen den DFB-Pokal. Foto: Getty Images.

Von 2006 bis 2009 begeisterte Diego die Fans von Werder Bremen. Der frühere Künstler fühlt sich auch heute an der Weser wohl und hat ausschließlich positive Erinnerungen.

Die 2000er-Jahre waren eine echte Erfolgsära von Werder Bremen. Zwischen 2003 und 2010 eroberten die Grün-Weißen sechsmal einen der obersten drei Tabellenplätze, nach dem Double-Triumph 2004 wurde 2009 der DFB-Pokal gewonnen.

Diego: "Fantastische" Erinnerungen an Werder

Mit letztgenanntem Titel verabschiedete sich Diego, der 2006 für 6 Millionen Euro vom FC Porto verpflichtet worden war und 2009 für 27 Millionen Euro zu Juventus Turin weiterzog. In 132 Pflichtspielen für Werder sammelte der Brasilianer 96 Scorerpunkte, im offensiven Mittelfeld war er Spielgestalter und Ästhetiker in einem. Zum 125. Geburtstag des Vereins war er selbstverständlich anwesend, bis heute hat Werder einen festen Platz in seinem Leben. "Ich habe nur gute Erinnerungen. Für mich ist es eine große Freude, wieder hier zu sein", sagt Diego im Interview mit dem Portal Deichstube: "Ich bin den Fans nach mehr als zehn Jahren noch immer sehr nah. Alles, an das ich beim Gedanken an Werder zurückdenke, ist fantastisch."

Pokalsieger-Team "Wie ein Orchester"

Besonders gerne erinnere er sich an den Pokal-Triumph vor mittlerweile 15 Jahren. "Das Team hat damals wie ein großes Orchester zusammengespielt. Die Vorlagen, die Tore, die Trophäe – es gibt da viele wirklich sehr schöne Erinnerungen", schwärmt Diego, der im damaligen Cheftrainer Thomas Schaaf einen der wichtigsten Förderer seiner Karriere sieht: "Er ist eine echte Führungsfigur und hat mir mehr vertraut als ich mir selbst zu der Zeit." Die Erinnerung an diese Zeit wird ewig währen, auch wenn Diego vor einem Jahr seine Karriere beendet hat.

Für mehr News über Werder Bremen geht es hier entlang.

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
12.02.2024