Mit drei Bayern und je zweimal BVB und Wolfsburg

Die fussball.news-Top-Elf der Bundesliga-Saison

Lewandowski konnte in der Top-Elf natürlich nicht fehlen. Foto: Imago
Lewandowski konnte in der Top-Elf natürlich nicht fehlen. Foto: Imago

Die Bundesliga-Saison 2020/21 ist Geschichte. Sie war die erste und hoffentlich einzige, in der wegen der Corona-Pandemie nicht ein Spiel vor vollem Haus stattfinden konnte. Sportlich hat sie erwartungsgemäß den FC Bayern als Titelverteidiger gesehen, dahinter gab es aber viele Überraschungen der positiven und negativen Art.

Wie in einer jeden Saison konnten sich dabei einige Spieler besonders mit ihren Leistungen empfehlen. Allen voran natürlich Torschützenkönig Robert Lewandowski, der mit seinen 41 Treffern für die Münchner Geschichte geschrieben hat. Am polnischen Superstar des FC Bayern war damit auch bei der Wahl der Elf der Saison durch die Redaktion von fussball.news kein Vorbeikommen. An anderen Positionen herrschte weniger Einigkeit. 

Torwart: Stefan Ortega, Arminia Bielefeld

(Stimmen erhielten außerdem: Koen Casteels und Manuel Neuer)

Als Torhüter eines Aufsteigers hatte Ortega in den vergangen Monaten den Vorteil, deutlich mehr zu tun zu bekommen als manch ein Konkurrent. Dabei kassierte er mit 52 Gegentreffern etwa nur acht mehr als Neuer. Der Schlussmann der Ostwestfalen war diesen Aufgaben aber auch in herausragender Weise gewachsen. Dabei bestach der 28-Jährige mit Paraden und als erster Aufbauspieler der Arminia. Und zwar so sehr, dass er im Falle eines Falls noch auf den EURO-Zug des DFB-Teams aufspringen könnte.

Abwehr: Ridle Baku; Maxence Lacroix, beide VfL Wolfsburg; Mats Hummels, Borussia Dortmund; Angelino, RB Leipzig

(Stimmen erhielten außerdem: David Alaba, Jerome Boateng, Matthias Ginter, Raphael Guerreiro, Christian Günter, Nordi Mukiele, Willi Orban und Borna Sosa)

Den Namen Baku hätten wohl viele Beobachter auch im EURO-Aufgebot erwartet, nachdem der Sommer-Neuzugang des VfL Wolfsburg eine herausragende Runde auf den Rasen gelegt hat. Der 23-Jährige produzierte unter anderem 14 Torbeteiligungen. Den Rücken frei hielt ihm unter anderem Lacroix, dessen Verpflichtung vom FC Sochaux wohl in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis der beste Deal der Bundesliga-Saison war. Neben dem Franzosen verteidigt in der Top-Elf der fussball.news-Redaktion DFB-Rückkehrer Mats Hummels, der beim BVB einmal mehr die große Konstante in einer bisweilen unsteten Hintermannschaft war. Auf der linken Seite fiel die Wahl auf die offensive Power von Angelino, der über weite Strecken zu den gefährlichsten Spielern von Leipzig gehörte.

Mittelfeld: Joshua Kimmich; Thomas Müller, beide FC Bayern; Filip Kostic, Eintracht Frankfurt

(Stimmen erhielten außerdem: Emil Forsberg, Leon Goretzka, Jadon Sancho und Silas Wamangituka)

Dass in Müller der Vorlagen-König der Bundesliga einen Platz in der Elf der Saison finden würde, kommt wohl kaum überraschend. 21 Mal legte der andere DFB-Rückkehrer für seine Kollegen auf. Er und Kimmich stehen gewissermaßen für Herz und Hirn im Maschinenraum des FC Bayern. Das kongeniale Duo aus Kimmich und Goretzka sprengte die Redaktion derweil nur haarscharf, wohl nicht zuletzt, weil der torgefährliche Mittelfeld-Modellathlet auf vergleichsweise viele Einsatzzeiten verletzungsbedingt verzichten musste. Das Trio perfekt macht derweil in Kostic ein weiterer Spieler, der sich vor allem darin auszeichnet, seine Kollegen ideal in Szene setzen zu können. Der Serbe hat womöglich den besten linken Fuß der Bundesliga, der ihm zu hervorragenden 17 Torvorlagen verhalf.

Sturm: Erling Haaland, Borussia Dortmund, Robert Lewandowski, FC Bayern; Andre Silva, Eintracht Frankfurt 

(Stimmen erhielten außerdem: Andrej Kramaric und Max Kruse)

Lewandowski stand selbstverständlich auf dem Wahlzettel aller Redakteure (wie übrigens ansonsten nur Baku). Dass sich auch Haaland und Silva, die mehr als würdige Torschützenkönige gewesen wären, hätte Lewandowski nicht eine derartige Wahnsinns-Saison gespielt, dort wiederfanden, ist auch kein Wunder. In der Realität würde einer Aufstellung mit diesen drei Alpha-Stürmern wohl die Balance fehlen. Doch vielleicht bräuchte es die gar nicht, wenn der Angriff mit Spielern bestückt ist, die zusammen unglaubliche 96 Tore markiert haben.

Die fussball.news-Top-Elf der Bundesliga-Saison 2020/21

Stefan Ortega - Ridle Baku, Maxence Lacroix, Mats Hummels, Angelino - Joshua Kimmich - Thomas Müller, Filip Kostic - Erling Haaland, Robert Lewandowski, Andre Silva.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
27.05.2021