Ranking

Lieblingsspieler: Die 3 Bestseller-Trikots jedes Bundesligaklubs

Das Trikot von Dortmunds Marco Reus gehört zu den am meisten verkauften der Bundesliga. Foto: Imago

Fußballtrikots sind ein elementarer Bestandteil der Fankultur. Kultspieler, Eigengewächse, Superstars: Sie alle zieren den Rücken hunderttausender Anhänger. Doch welcher Akteur steht aktuell bei welchem Klub in der Bundesliga am höchsten im Kurs? Das Portal skysport.de hat sich bei den Vereinen erkundigt und ein Top-3-Ranking eines jeden Klubs erstellt.

Einzig der FC Bayern München und der FC Augsburg haben in der Bundesliga keine Angaben zu ihren Trikotverkäufen gemacht. Klar dürfte aber sein, dass Superstürmer Robert Lewandowski und Eigengewächs Thomas Müller wohl bei den Fans des deutschen Rekordmeisters äußerst beliebt sind. Bei Bayerns Rivalen Borussia Dortmund geht das Trikot von Kapitän Marco Reus am häufigsten über die Ladentheke, gefolgt von Erling Haaland und Jadon Sancho. Bei Bayer Leverkusen ist überraschenderweise Moussa Diaby in Front, gefolgt von einem Spieler, der mittlerweile für den FC Chelsea aufläuft: Nationalspieler Kai Havertz.

Bei der TSG Hoffenheim und dem VfL Wolfsburg sind die Topstürmer Andrej Kramaric und Wout Weghorst am beliebtesten, ebenso wie Nils Petersen beim SC Freiburg und Matheus Cunha bei Hertha BSC. Spieler, die Tore schießen sind eben auch bei der Trikotwahl gerne im Fokus. So auch bei Eintracht Frankfurt. Dort verkauft sich das Trikot von Kultspieler Martin Hinteregger am besten, der ja bekanntlich auch gerne Tore schießt. Eigengewächse in den Top-3-Rankings sind hingegen beim VfB Stuttgart mit Daniel Didavi (1.), beim FC Schalke 04 mit Ahmed Kutucu (2.), beim 1. FC Köln mit Jonas Hector (1.) und Ismail Jakobs (3.) sowie beim SV Werder Bremen mit Niklas Füllkrug (1.) vertreten. Bei RB Leipzig führt Kapitän Marcel Sabitzer das Ranking an, bei Borussia Mönchengladbach der Franzose Marcus Thuram. 

Das komplette Ranking laut Sky

Bayern München: keine Angaben

Borussia Dortmund: 1. Marco Reus 2. Erling Haaland 3. Jadon Sancho

RB Leipzig: 1. Marcel Sabitzer 2. Yussuf Poulsen 3. Christopher Nkunku

Borussia Mönchengladbach: 1. Marcus Thuram 2. Lars Stindl 3. Alassane Plea

Bayer Leverkusen: 1. Moussa Diaby 2. Kai Havertz 3. Charles Aranguiz

TSG Hoffenheim: 1. Andrej Kramaric 2. Christoph Baumgartner 3. Robert Skov

VfL Wolfsburg: 1. Wout Weghorst 2. Maximilian Arnold 3. Joshua Guilavogui

SC Freiburg: 1. Nils Petersen 2. Vincenzo Grifo 3. Baptiste Santamaria

Eintracht Frankfurt: 1. Martin Hinteregger 2. Andre Silva 3. Filip Kostic

Hertha BSC: 1. Matheus Cunha 2. Krzysztof Pyatek 3. Jordan Torunarigha

1. FC Union Berlin: 1. Max Kruse 2. Christopher Trimmel 3. Marius Bülter

FC Schalke 04: 1. Benjamin Stambouli 2. Ahmed Kutucu 3. Omar Mascarell, Suat Serdar & Amine Harit

1. FSV Mainz 05: 1. Jean-Philippe Mateta 2. Robin Quaison 3. Jean-Paul Boetius

1. FC Köln: 1. Jonas Hector, 2. Sebastiaan Bornauw 3. Ismail Jakobs

FC Augsburg: keine Angaben

Werder Bremen: 1. Niclas Füllkrug 2. Theodor Gebre Selassie 3. Tahith Chong

Arminia Bielefeld: 1. Fabian Klos 2. Marcel Hartel 3. Andreas Voglsammer

VfB Stuttgart: 1. Daniel Didavi 2. Sasa Kalajdzic 3. Silas Wamangituka & Nicolas Gonzalez

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
27.10.2020