3:3 gegen die Schweiz

DFB-Stars bleiben positiv: "Lassen uns von unserem Weg nicht abbringen"

Gegen die Schweiz kommt die DFB-Elf nicht über ein 3:3 hinaus.
Gegen die Schweiz kommt die DFB-Elf nicht über ein 3:3 hinaus. Foto: Getty

Deutschland liefert in der Nations League gegen die Schweiz mit einem 3:3 einen erneut durchwachsenen Auftritt. Defensiv präsentiert sich die DFB-Elf einmal mehr wackelig.

Im fünften Länderspiel im Kalenderjahr 2020 gibt es für Deutschland mit einem 3:3 gegen die Schweiz das vierte Remis. Das Ergebnis ist erneut nicht zufriedenstellend, dennoch ziehen die Nationalspieler positive Schlüsse aus der erneuten Punkteteilung.

"Wir lassen uns von unserem Weg nicht abbringen"

"Wir haben gute Moral bewiesen. Ich glaube, wir befinden uns immer noch in einem Prozess, denn wir haben eine sehr junge Mannschaft", teilte Offensivspieler Kai Havertz im Anschluss an die Partie am ARD-Mikrofon mit und fügte an: "Ich glaube, heute waren sehr gute Ansätze zu sehen. Wir lassen uns von unserem Weg nicht abbringen und werden es weiter versuchen."

"War ein anderer Auftritt als gegen die Ukraine"

Defensivspieler Joshua Kimmich befand derweil: "Wir wollten mit etwas mehr Dynamik spielen und unsere PS, die wir haben, auf die Straße bringen." Der Bayern-Star, der alle drei Gegentore als "kurios" einstuft, glaube allerdings, "dass es ein anderer Auftritt als gegen die Ukraine (2:1; d. Red.) war."

"Hatten zum Ende dann die Spielkontrolle"

Einen Sieg hätte die DFB-Elf dennoch gerne mitgenommen. "Wir hätten sicherlich gerne gewonnen und haben eindeutig zu viele Gegentore bekommen", konstatierte Torhüter Manuel Neuer nach dem Unentschieden und betonte aber: "Wir haben uns gefangen im Laufe des Spiel und hatten gerade auch zum Ende dann die Spielkontrolle."

Nachdem Deutschland gegen die Ukraine zuletzt den ersten Sieg (2:1) in diesem Jahr feierte, bedeutet das 3:3 gegen die Schweiz nun bereits das vierte Unentschieden aus den letzten fünf Länderspielen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
13.10.2020