Zukunft offen

8 Millionen Differenz? Deshalb gestalten sich die Vertragsgespräche mit Goretzka so schwierig

Leon Goretzkas Zukunft ist offen.
Leon Goretzkas Zukunft ist offen. Foto: Imago

Leon Goretzka ist Führungsspieler beim FC Bayern München und ein Gesicht der ehrgeizigen 1995er-Generation. Doch die Verhandlungen über den 2022 auslaufenden Vertrag stottern gewaltig.

Der FC Bayern München schraubt am Gehaltsgefüge, mit Ausnahme von Robert Lewandowski erhält Sport Bild-Informationen zufolge kein Spieler über 20 Millionen Euro jährlich. Der Aufsichtsrat hat eine Grenze gesetzt, die Coronakrise hat die finanzielle Situation auch beim deutschen Rekordmeister verschärft. So soll der Mittelfeldspieler für eine Verlängerung des 2022 auslaufenden Kontrakts rund 20 Millionen Euro Jahresgehalt fordern, der FC Bayern allerdings nur zehn bis zwölf Millionen Euro bieten.

Goretzka vom FC Bayern irritiert

Während sich das Goretzka-Lager offenbar irritiert darüber zeigt, dass die Gespräche bislang nicht - wie in Aussicht gestellt - wieder aufgenommen wurden, grübeln sie in München. Goretzka hat zwar einen Schub nach vorne gemacht, doch die Verletzungsanfälligkeit ist durchaus ein Argument gegen die Top-Gehaltskategorie. Die Konkurrenz hat davon Wind bekommen, neben Manchester United sollen auch auch Real Madrid und der FC Barcelona auf einen ablösefreien Abgang spekulieren.

Florian Bolker  
21.07.2021