FCB-Stürmer

"Nicht mein Ziel": Deshalb pfeift Lewandowski auf den 40-Tore-Rekord

Robert Lewandowski würde für den Erfolg der Mannschaft auf so manchen Rekord verzichten. Foto: Getty Images

Zehn Tore nach fünf Spieltagen, Rekordwert in der Bundesliga für Robert Lewandowski vom FC Bayern München. Den Gesamtrekord von 40 Toren nimmt der Pole dennoch nicht in Angriff.

Fast 40 Jahre alt ist der 40-Tore-Rekord in der Bundesliga. Gerd Müller, der "Bomber der Nation", schoss in der Saison 1971/72 40 Bundesligatore für den FC Bayern München. Ein Rekord, den Robert Lewandowski in der aktuellen Form wohl knacken könnte, aber nicht will. "Das ist nicht mein Ziel. Wenn man sieht wie viele Spiele wir in diesem Jahr haben, kann ich nicht nur an Tore in der Bundesliga denken", sagte er nach dem Dreierpack beim 5:0-Heimerfolg gegen Eintracht Frankfurt auf Sky.

Auswechslungen "kein Problem"

Dass er wegen der immensen Belastung für das Team zuletzt auch nicht über die volle Distanz gehen durfte, war laut dem 31-Jährigen "abgesprochen", "keine Überraschung" und erst recht "kein Problem". Durch die geringeren Spielzeiten allerdings, sieht sich der Nationalspieler verpflichtet, auch an die anderen Wettbewerbe zu denken und nicht an Rekorde: "Wir haben auch noch Champions League und Pokal, da braucht die Mannschaft meine Tore." Deshalb ist der 40-Tore-Rekord in diesem Jahr zweitrangig.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
24.10.2020