FCB-Star verletzt

Deschamps über Hernandez: "Scheint ziemlich ernst zu sein"

Lucas Hernandez (Foto) droht langfristig auszufallen. Foto: Getty Images.
Lucas Hernandez (Foto) droht langfristig auszufallen. Foto: Getty Images.

Beim 4:1-Sieg von Frankreich gegen Australien musste Lucas Hernandez nach wenigen Minuten ausgewechselt werden. Didier Deschamps hat vorerst keine Hoffnung auf ein schnelles Comeback des Abwehrspielers vom FC Bayern.

Aufgrund eines Muskelbündelrisses verpasste Lucas Hernandez zwischen Mitte September und Anfang November elf Pflichtspiele des FC Bayern, erst kurz vor der Weltmeisterschaft kehrte der französische Nationalspieler auf den Rasen zurück. Der WM-Auftakt gegen Australien verlief für den Titelverteidiger nach Plan, nicht aber für Hernandez: Beim 0:1 durch Craig Goodwin (9.) blieb der 26-Jährige im Rasen hängen und konnte nicht mehr weiterspielen.

Deschamps: "Große Kehrseite des heutigen Spiels"

Nationaltrainer Didier Deschamps äußerte sich am Mikrofon des französischen TV-Senders TF1 sorgenvoll über Hernandez, dessen Bruder Theo für ihn ins Spiel kam: "Er wird untersucht, aber es scheint ziemlich ernst zu sein. Wir warten auf eine Bestätigung. Es war die große Kehrseite des heutigen Spiels." Ein längerfristiger Ausfall wäre sowohl für Frankreich als auch für den FC Bayern ein schwerer Schlag, noch ist aber Geduld erforderlich.

Florian Bajus  
22.11.2022