Hohe Erwartungen

Deschamps: Griezmann "nicht glücklich mit seiner Situation" bei Barca

Griezmann hat beim FC Barcelona weiterhin Probleme.
Griezmann hat beim FC Barcelona weiterhin Probleme. Foto: Getty

Im Vorsommer für 120 Millionen Euro von Atletico Madrid zum FC Barcelona gestoßen, kann Antoine Griezmann den hohen Erwartungen bislang nicht gerecht werden. Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps glaubt, dass der Offensivstar mit seiner Situation bei den Katalanen nicht zufrieden sein wird.

15 Tore in 48 Pflichtspielen der Vorsaison liest sich auf den ersten Blick nicht derart negativ. Allerdings dürfte Antoine Griezmann angesichts seines Status und der Ablöse, die der FC Barcelona 2019 für ihn an Atletico Madrid überwiesen hat, von dieser Ausbeute nicht überzeugt sein. In der neuen, gerade begonnenen Spielzeit stand der Weltmeister von 2018 derweil drei Mal für Barca in der Startelf, wurde in jedem Pflichtspiel jedoch frühzeitig ausgewechselt.

Deschamps: "Werde mit ihm darüber sprechen"

"Ich bin überzeugt, dass er mit der Situation nicht glücklich ist", teilte Didier Deschamps, Griezmanns Nationaltrainer bei Frankreich, auf einer Pressekonferenz am Montag mit und ergänzte: "Ich werde ihn später noch sehen und mit ihm darüber sprechen."

Spielt Griezmann bei Barca auf der falschen Position?

Unter Barcelona-Coach Ronald Koeman spielt der 29-Jährige auf Rechtsaußen, da die Zentrale mit Lionel Messi und Leih-Rückkehrer Philippe Coutinho besetzt ist. Deschamps bemängelte, dass Griezmanns Qualitäten dort untergehen: "Er ist effektiver, wenn er im Zentrum spielt, denn er benötigt viele Ballaktionen und er ist nicht der Spieler, der Gegenspieler auf dem Flügel aussteigen lässt." Bei Frankreich ist der Angreifer indes als hängende Spitze oder offensiver Mittelfeldspieler gesetzt.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
06.10.2020