Nach Entlassung

Medien: Schalke zahlt sechsstellige Abfindung an Kramer

Frank Kramer ist nicht mehr Cheftrainer des FC Schalke. Foto: Getty Images.
Frank Kramer ist nicht mehr Cheftrainer des FC Schalke. Foto: Getty Images.

Der FC Schalke 04 hat sich am Mittwoch von Frank Kramer getrennt. Während die Suche nach einem Nachfolger läuft, fällt die Abfindung für den geschassten Übungsleiter offenbar moderat aus.

Das berichtet die WAZ. Demnach zahlt der FC Schalke 04 an Kramer eine Summe in Höhe von 450.000 Euro. Der 50-Jährige war nach dem Aufstieg in die Bundesliga als neuer Cheftrainer verpflichtet worden und gewann nur zwei von 15 Pflichtspielen. Die Bilanz der übrigen 13 Partien steht bei drei Remis und zehn Niederlagen, das Torverhältnis von 19:47 verdeutlicht indes die bisherige Unterlegenheit in der Bundesliga und dem DFB-Pokal. 

Folgt Ilzer auf Kramer?

Zunächst wird der bisherige Co-Trainer Matthias Kreutzer die Geschicke leiten, wenn Schalke am Sonntag (17.30 Uhr) bei Hertha BSC gastiert. Parallel läuft die Suche nach einem neuen Cheftrainer. Laut Medienberichten soll Christian Ilzer von Sturm Graz das königsblaue Interesse auf sich gezogen haben (fussball.news berichtete). 

Florian Bajus  
21.10.2022