Ehemaliger Leipziger

Demme vor Champions-League-Duell: "Messi decken wir am besten immer zu zweit"

Diego Demme erfüllte sich mit dem Wechsel nach Neapel einen Traum. Foto: Gabriele Maltinti/Getty Images
Diego Demme erfüllte sich mit dem Wechsel nach Neapel einen Traum. Foto: Gabriele Maltinti/Getty Images

Diego Demme wechselte im Winter von RB Leipzig zum SSC Neapel und erfüllte sich einen Traum. Vor dem Champions-League-Duell gegen den FC Barcelona am Samstag ist der 28-Jährige hoffnungsvoll aufs Weiterkommen.

"Wir haben eine 50:50-Chance. Im Hinspiel haben wir gezeigt, dass wir sehr gut mithalten können", sagt Diego Demme dem kicker. Das Achtelfinal-Hinspiel in Neapel endete 1:1. "Auch wenn die Qualität von Barca unglaublich ist. Aber nach der Corona-Pause waren wir sehr gut drauf", erklärt der defensive Mittelfeldspieler, dessen Mannschaft sieben Siege in zwölf Ligaspielen nach dem Re-Start einfuhr und Juventus Turin im Finale der Coppa Italia schlug.

Messi in Doppeldeckung?

Um den Einzug ins Viertelfinale zu schaffen, müssen die Männer von Gennaro Gattuso laut dem Ex-Leipziger hohe taktische Disziplin unter Beweis stellen: "Du musst unglaublich kompakt sein, man darf Barca keine Räume lassen. Und Lionel Messi decken wir am besten immer zu zweit, weil ein Ausnahmespieler wie er aus dem Nichts besondere Sachen machen kann."

Demme: "Leipzig kann Atletico besiegen"

Trotz des Wechsels im Januar ist die Verbundenheit zu RB Leipzig für Demme nicht verloren gegangen. "Eigentlich habe ich im Fernsehen fast jedes Spiel gesehen," sagt der Spieler, der sechs Saisons für die Roten Bullen die Schuhe schnürte. Von daher hat sein Wort Bedeutung wenn er sagt, dass er den Leipzigern "viel" in der Champions League zutraut. "RB hat gegen Tottenham im Achtelfinale zwei Top-Spiele gemacht. Sie können Atletico besiegen."

Profile picture for user Stefan Buczko
Stefan Buczko  
06.08.2020