Coach kommentiert Gerüchte

De Ligt zu Bayern? Allegri: "Noch ist er ein Juve-Spieler"

De Ligt wird als Neuzugang beim FC Bayern gehandelt. Foto: Catherine Ivill/Getty Images
De Ligt wird als Neuzugang beim FC Bayern gehandelt. Foto: Catherine Ivill/Getty Images

Der FC Bayern reiste in Person von Sportvorstand Hasan Salihamidzic bereits nach Turin, um mit Juventus bezüglich Matthijs de Ligt zu verhandeln. Davon wurde auch Juve-Chefcoach Massimiliano Allegri in Kenntnis gesetzt.

Juventus könnte Matthijs de Ligt möglicherweise schon bald an den FC Bayern verkaufen. Rund 70 Millionen Euro stehen als Ablöse für den 22-jährigen Innenverteidiger im Raum. "Dass es ein Treffen mit Bayern gab, ist bekannt. Noch ist er ein Juve-Spieler und dementsprechend behandle ich ihn auch so", teilte Allegri am Dienstag auf einer Pressekonferenz mit.

"Wenn er gehen würde, wäre der Klub vorbereitet, ihn bestmöglich zu ersetzen"

Der Cheftrainer der 'Alten Dame' erklärte: "Der Transfermarkt ist bis zum 31. August geöffnet und es kann alles passieren. Wenn er gehen würde, wäre der Klub vorbereitet, ihn bestmöglich zu ersetzen." Als Kandidat dafür wurde zuletzt noch Kalidou Koulibaly gehandelt. Den Senegalesen könnte es nun jedoch zum FC Chelsea ziehen. Die Londoner sollen laut The Athletic gewillt sein, circa 40 Millionen Euro an die SSC Neapel zu bieten.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
12.07.2022