Bayern-Star

"Möchte etwas zurückgeben": Davies will WM-Einnahmen spenden

Davies hat mit dem FC Bayern zuletzt den Supercup gewonnen. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images
Davies hat mit dem FC Bayern zuletzt den Supercup gewonnen. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Alphonso Davies darf sich mit Kanada auf die Teilnahme an der WM in Katar freuen. Die Prämien, die der Außenbahnspieler des FC Bayern dafür erhält, will er wohltätigen Zwecken zugutekommen lassen.

Kanada hat sich zum zweiten Mal nach 1986 für die Endrunde einer WM qualifiziert. Für die Nationalmannschaft um Alphonso Davies ist es daher etwas Historisches, in Katar beim Großturnier mitspielen zu dürfen. Davies kündigte nun im Vorfeld via Twitter an: "Kanada hat mich und meine Familie willkommen geheißen und uns die Möglichkeit für ein besseres Leben gegeben. Es hat mir ermöglicht, meine Träume zu leben. Es ist eine große Ehre, für Kanada zu spielen, und ich möchte etwas zurückgeben, also habe ich beschlossen, die diesjährigen WM-Einnahmen für wohltätige Zwecke zu spenden."

Davies seit 2017 kanadischer Nationalspieler

Eine Aktion des Profis vom FC Bayern, die Respekt verdient. Davies, der 2000 in Buduburam (Ghana) geboren wurde, wanderte mit seiner Familie 2005 im Rahmen eines Umsiedelungprogramms nach Kanada aus. Bei den Vancouver Whitecaps reifte er zum Profi, ehe ihn der FC Bayern im Januar 2019 verpflichtete. Seit 2017 ist er offiziell kanadischer Staatsbürger, für die dortige Nationalmannschaft lief der 21-Jährige bereits 32-mal auf und erzielte zwölf Tore.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
02.08.2022