In Wolfsburg ohne Rolle

"Das wird man sehen": Kruse kommentiert Werder-Gerüchte

Kruses Vertrag in Wolfsburg läuft Ende Juni 2023 aus. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images
Kruses Vertrag in Wolfsburg läuft Ende Juni 2023 aus. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images

Nach seiner Ausbootung beim VfL Wolfsburg ist noch offen, wo Max Kruse als nächstes unterkommen wird. Gerüchten zufolge könnte es sein Ex-Klub Werder Bremen werden. Der Stürmer hat sich dazu nun geäußert.

Beim VfL Wolfsburg spielt Max Kruse sportlich keine Rolle mehr. Der 34-Jährige, dessen Vertrag bei den Niedersachsen zum Saisonende ausläuft, wird daher mit einer Rückkehr zu Werder Bremen in Verbindung gebracht. Gegenüber der DeichStube hat der Ex-Nationalspieler die Spekulationen nun kommentiert. "Klar, ich will irgendwann wieder regelmäßig auf dem Platz stehen und Fußball spielen. Das kann ich dann ab Januar wieder", sagte Kruse.

"Ich bin nicht hier, um meine Transfergerüchte anzuheizen"

Da der Wolfsburg-Torjäger am Abschiedsspiel von Claudio Pizarro in Bremen mitwirkt, sagte er: "Ich bin nicht hier, um meine Transfergerüchte anzuheizen oder irgendwelche Spekulationen zu führen." Was sich im kommenden Transferfenster ergeben wird, steht noch aus. "Was dann im Januar kommt, das wird man sehen. Ich will jetzt einfach das Wochenende genießen", erklärte der Routinier.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
24.09.2022