Torwartbeben beim FC Bayern München

Das störte Nagelsmann an Tapalovic

Am Ende war Toni Tapalovic offenbar nicht mehr haltbar für Bayern-Trainer Julian Nagelsmann.
Am Ende war Toni Tapalovic offenbar nicht mehr haltbar für Bayern-Trainer Julian Nagelsmann. Foto: Getty Images

Der FC Bayern München kommt in diesen Tagen nicht zur Ruhe. Die Hintergründe für den Rauswurf von Torwarttrainer Toni Tapalovic kommen nach und nach ans Licht.

Am Montagnachmittag endete eine Ära beim FC Bayern München. Mit Toni Tapalovic musste der Torwarttrainer, der die Karriere von Manuel Neuer entscheidend mit vorangetrieben hat, den Klub verlassen. "Differenzen über die Art und Weise der Zusammenarbeit" seien laut Sportvorstand Hasan Salihamidzic der Grund für diese Trennung gewesen. Doch es steckte noch mehr dahinter.

Nagelsmann war verärgert über Tapalovic

Tapalovic ist Freund und enger Vertrauter des verletzten Nationaltorhüters Neuer. Das sorgte wohl schon in der Vergangenheit für Ärger. Wie Sport1 berichtet, soll sich Julian Nagelsmann bereits in der vergangenen Saison besonders daran gestört haben, dass Interna aus der Trainerkabine über Tapalovic an Neuer und dadurch auch an die gesamte Mannschaft herangetragen wurden.

Causa Nübel tat ihr Übriges

Die Causa Alexander Nübel, der als Leihtorhüter in Monaco den fehlenden Kontakt zu Tapalovic bemängelte, tat ihr Übriges. Der 26-Jährige sagte zuletzt im Aktuellen Sportstudio im ZDF: "Ich glaube schon, dass man sich ab und zu hätte austauschen können, über die Situation, wie es läuft. Aber das war nicht der Fall." 

Florian Bolker  
24.01.2023