Seit kurzem neuer Coach

Das ist Tedescos größte Leipzig-Baustelle

Tedesco unterschrieb einen 2023 datierten Kontrakt bei RB Leipzig.
Tedesco unterschrieb einen 2023 datierten Kontrakt bei RB Leipzig. Foto: Thomas Eisenhuth/Getty Images

RB Leipzig hat mit Domenico Tedesco einen neuen Cheftrainer. Der 36-Jährige führte die Sachsen am Samstag gleichmal mit einem 4:1 gegen Borussia Mönchengladbach zu einem Sieg. Allerdings erwartet den Italiener nun eine große Aufgabe.

Am kommenden Mittwoch (20.30 Uhr) geht es für RB Leipzig nämlich zum FC Augsburg. Und Auswärtsreisen sind für die 'Roten Bullen' in der bisherigen Bundesliga-Saison alles andere als vom Erfolg gekrönt. Dreimal spielten die Sachsen Remis, viermal verloren sie - nicht ein einziges Mal gewannen sie! Folglich holte Domenico Tedescos Vorgänger Jesse Marsch nur drei Auswärtspunkte mit den Leipzigern und rangiert in dieser Tabelle auf dem vorletzten Platz.

Tedesco mit souveränem Einstand

Für Tedesco geht es nun darum, die Kehrtwende fernab vom heimischen Rasen herbeizuführen. Nach dem furiosen Sieg gegen Borussia Mönchengladbach herrscht jedoch im RB-Lager Optimismus, dass dem früheren Übungsleiter des FC Schalke 04 dies gelingen wird. In der Tabelle rangiert die Tedesco-Truppe derzeit auf Tabellenrang sieben, der FC Augsburg auf 16.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
13.12.2021