Gegen Lok Moskau

Das ist der Grund für Kimmichs Trikot-Panne

Kimmichs Trikot-Sponsor in Hälfte eins war schwarz statt orange.
Kimmichs Trikot-Sponsor in Hälfte eins war schwarz statt orange. Foto: Getty Images/Maxim Shipenkov

Joshua Kimmich lief beim 1:2-Sieg des FC Bayern bei Lok Moskau in der ersten Hälfte mit einem Trikot mit schwarzem Sponsoren-Logo auf, wobei dieses eigentlich orange sein sollte. Jetzt ist klar, wie das passieren konnte.

"Die schwarzen Rückennummern auf den Trikots, die in der Champions League getragen werden, dienen der besseren Sichtbarkeit gemäß der Uefa-Regularien. Das schwarze Sponsorenlogo auf dem Trikot von Joshua Kimmich hingegen lässt sich auf eine farbliche Abweichung bei der Beflockung zurückführen", teilte ein Adidas-Sprecher gegenüber der Bild mit, weshalb Kimmich im ersten Durchgang mit einem falschen Trikot spielte.

Kimmich gelang im richtigen Trikot der Siegtreffer

Der Mittelfeldstar des FC Bayern tauschte sein Dress erst in der Halbzeit und bestritt die zweiten 45 Minuten im selben Trikot wie seine Teamkollegen. Dem 25-Jährigen gelang darin in der 79. Spielminute sogar der Siegtreffer.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
29.10.2020