Champions League

Das Ding ist durch? Bayern und BVB laut Statistik quasi weiter

Bayern kann quasi schon mit dem Achtelfinale planen. Foto: Imago
Bayern kann quasi schon mit dem Achtelfinale planen. Foto: Imago

Der FC Bayern und Borussia Dortmund vertreten die Bundesliga auf europäischer Bühne zum Start in die neue Champions-League-Saison blendend. Der Meister und der DFB-Pokalsieger haben jeweils nach zwei Spielen bereits sechs Punkte auf dem Konto und sind auf Kurs, das Achtelfinale zu erreichen. Eine Wahrscheinlichkeitsrechnung sieht das deutsche Duo dabei quasi schon durch.

Dies geht jedenfalls aus einer Veröffentlichung des Euro Club Index (ECI) hervor. Dabei handelt es sich um ein Portal, das unter anderem über 700 Vereinsmannschaften aus Europa in ein Ranking zusammenfasst, aus dem sich die relative Stärke der Teams im direkten Vergleich ablesen lassen soll. Im aktuellen Ranking liegt nun der FC Bayern als bestes Team des Kontinents vor Manchester City und dem FC Liverpool. Der BVB liegt auf Rang elf.

Bayern und BVB ganz vorne

Der ECI hat nun eben auch berechnet, wie hoch die Wahrscheinlichkeit der 32 Teilnehmer der Gruppenphase der Champions League auf das Erreichen der K.o.-Phase ist. Dem FC Bayern rechnet die Statistik eine 99-prozentige Wahrscheinlichkeit auf das Achtelfinale aus, die Tickets können also beinahe schon gebucht werden. Der BVB folgt auf Rang zwei mit 97 Prozent, obwohl er aktuell nicht einmal seine eigene Gruppe anführt. Ajax hat ebenfalls zwei Siege eingefahren, aber 'nur' eine Wahrscheinlichkeit von 94 Prozent. Die Berechnung sieht die Schwarzgelben folglich in den beiden direkten Duellen favorisiert. Zwischen Dortmund und den Niederländern liegt Liverpool mit 96 Prozent auf Rang drei.

Leipzig mit verschwindend geringen Chancen

Die Statistik sieht derweil für die beiden anderen deutschen Teilnehmer eher schwarz. Der VfL Wolfsburg würde demnach knapp an Platz zwei scheitern, der nunmehr nach einem Sieg über den OSC Lille mit größerer Wahrscheinlichkeit an RB Salzburg geht. Mit 44 Prozent liegen die Wölfe aber nur knapp hinter den Mozartstädtern. RB Leipzig muss nach den Niederlagen gegen Manchester City und den FC Brügge schon deutlichere Stoßgebete in den Himmel schicken. Der ECI sieht für die Sachsen nur eine sechs-prozentige Chance auf das Achtelfinale. Geringer fällt sie nur für Dynamo Kiew, Besiktas und Malmö FF aus.

Diese Teams scheiden (wahrscheinlich) aus

32. Malmö FF, 0 Prozent Wahrscheinlichkeit auf Achtelfinal-Teilnahme

31. Besiktas, 1 Prozent

30. Dynamo Kiew, 6 Prozent

29. RB Leipzig, 6 Prozent 

28. AC Mailand, 8 Prozent

27. Sporting, 8 Prozent

26. FC Brügge, 10 Prozent

25. Schachtjor Donetsk, 12 Prozent

24. OSC Lille, 16 Prozent

23. FC Porto, 16 Prozent

22. Zenit St. Petersburg, 17 Prozent

21. Sheriff Tiraspol, 29 Prozent

20. FC Villarreal, 30 Prozent

19. BSC Young Boys, 31 Prozent

18. FC Barcelona, 44 Prozent

17. VfL Wolfsburg, 44 Prozent

Diese Teams kommen (wahrscheinlich) weiter

16. Benfica, 52 Prozent

15. RB Salzburg, 64 Prozent

14. Atalanta, 67 Prozent

13. Inter Mailand, 67 Prozent

12. Manchester United, 72 Prozent

11. FC Sevilla, 77 Prozent

10. Atletico Madrid, 80 Prozent

9. FC Chelsea, 90 Prozent

8. Paris Saint-Germain, 90 Prozent

7. Real Madrid, 92 Prozent

6. Juventus, 93 Prozent

5. Manchester City, 94 Prozent

4. Ajax, 94 Prozent

3. FC Liverpool, 96 Prozent

2. Borussia Dortmund, 97 Prozent

1. FC Bayern, 99 Prozent

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
30.09.2021