Gegen Frankfurt

Nagelsmann: Darum reicht es bei de Ligt noch nicht für die Startelf

Nagelsmann hat vor dem Bundesliga-Start gesprochen. Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images3
Nagelsmann hat vor dem Bundesliga-Start gesprochen. Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Der FC Bayern startet am Freitagabend (20.30 Uhr) bei Eintracht Frankfurt in die neue Bundesliga-Saison. Neuzugang Matthijs de Ligt, der von Juventus kam, steht nicht in der Startelf. Cheftrainer Julian Nagelsmann hat darüber aufgeklärt.

Lucas Hernandez und Dayot Upamecano bilden beim FC Bayern in der Startelf gegen Eintracht Frankfurt das Innenverteidiger-Duo. Dies bedeutet, dass Matthijs de Ligt zunächst auf der Ersatzbank Platz nimmt. "Er hatte einen Tick weniger Training bei Juve, die fünf, sechs Tage hat er bald aufgeholt, dann ist er ein Kandidat für die Startelf", erklärte Julian Nagelsmann die Situation von de Ligt bei DAZN. Der 22 Jahre alte Niederländer sei "nicht mehr weit weg, er macht gute Fortschritte".

Nagelsmann von de Ligt überzeugt

Bereits am Donnerstag äußerte sich Nagelsmann auf der Pressekonferenz zu de Ligt. "Er ist unglaublich wichtig und präsent", sagte der 35-Jährige über seine ersten Eindrücke vom Neuzugang. Der Chefcoach des FC Bayern erklärte: "Er coachet alles. Er bracht noch ein bisschen Zeit, das ist aber normal." Laut Nagelsmann werde de Ligt "ein ganz bedeutender Spieler" für die Münchner.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
05.08.2022