Juve interessiert

Darum könnte sich Causa Kostic noch hinziehen

Kostic besitzt in Frankfurt noch einen Vertrag bis 2023. Foto: Maja Hitij/Getty Images
Kostic besitzt in Frankfurt noch einen Vertrag bis 2023. Foto: Maja Hitij/Getty Images

Eintracht Frankfurt würde mit Filip Kostic gerne verlängern, dem Serben bei einem passenden Angebot aber auch keine Steine in den Weg legen. Juventus Turin soll Interesse bekunden, ein Transfer zeitnah aber noch nicht über die Bühne gehen.

Noch ist offen, für welchen Klub Filip Kostic kommende Saison den Flügel beackert: Eintracht Frankfurt oder doch Juventus Turin? Wie bereits kürzlich die Bild-Zeitung berichtet hat, hat der Offensivspieler ein Angebot zur Verlängerung in Frankfurt über 2023 hinaus noch nicht offiziell ausgeschlagen - wenngleich die Tendenz dahingehe, dass der 29-Jährige am Ende bei Juventus Turin landen wird (fussball.news berichtete).

Hat Juventus das Geld für Kostic?

Laut Angaben des kicker würden die Hessen Kostic für eine Ablöse von rund 15 Millionen Euro keine Steine in den Weg legen. Ein Wechsel des serbischen Nationalspielers zu Juventus Turin könnte sich demnach aber noch etwas hinziehen. Nicht zuletzt deshalb, weil die Italiener im Angriff am liebsten Alvaro Morata behalten würden. Der Spanier kehrt nach zweijähriger Leihe vorerst zu Atletico Madrid zurück. Die vertraglich festgelegte Kaufoption in Höhe von 35 Millionen Euro will Juve nicht zahlen, wonach neu verhandelt werden muss. Ob sich die Bianconeri und Madrilenen einig werden können, steht noch aus. Wohl wird erst im Anschluss Klarheit darüber herrschen, ob noch Geld für Kostic zur Verfügung steht.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
16.06.2022