Wegen Goretzka

Darum hielt Müller beim Meisterfoto sein eigenes Trikot in der Hand

Thomas Müller feierte seine elfte Meisterschaft. Foto: Getty Images.
Thomas Müller feierte seine elfte Meisterschaft. Foto: Getty Images.

Als die Spieler des FC Bayern nach der Schalenübergabe für ein Foto posierten, hielten Thomas Müller und Leon Goretzka ein Trikot mit Müllers Rückennummer in den Händen. Dabei soll es sich um einen Scherz von Goretzka gehandelt haben.

Der FC Bayern feierte die zehnte Meisterschaft in Folge mit gemischten Gefühlen. Einerseits wurde der Titel bereits durch den 3:1-Sieg gegen Borussia Dortmund am 31. Spieltag eingetütet, andererseits kamen die Münchner gegen den VfB Stuttgart nicht über ein 2:2 hinaus. Dennoch freuten sich die Akteure über die Schale, die bis zur Südkurve wanderte. 

Müller posiert mit eigenem Trikot

Zudem sorgte Leon Goretzka beim Meisterfoto für einen Lacher, als er gemeinsam mit Thomas Müller dessen Trikot in den Händen hielt. "Wir haben ein zweites Trikot bekommen, damit wir nicht mit einem nassen Trikot rumlaufen. Das hat mich ein bisschen gestört und ich habe es ausgepackt. Dann hat Leon gesagt: ‚Komm, halte es so in die Kamera, da ist bestimmt eine Rückennummer von einem Spieler drauf, der heute nicht da war.‘ Das macht man manchmal ja für verletzte Spieler", schilderte Müller die Aktion bei DAZN und ergänzte: "Da hat sich Leon einen Scherz erlaubt, er ist ja ein witziger Kollege. Dann habe ich da mitgemacht. Dadurch, dass ich heute ein Tor erzielt habe, habe ich da auch ohne Schmerz mitmachen können." Allzu schlecht war die Stimmung daher auch nicht.

Florian Bajus  
09.05.2022