Barca-Verteidiger

Dest: Darum habe ich mich gegen einen Wechsel zu Bayern entschieden

Sergino Dest läuft künftig für den FC Barcelona auf. Foto: Imago

Lange galt der FC Bayern München als Anwärter Nummer eins auf eine Verpflichtung von Rechtsverteidiger Sergino Dest. Doch der Amerikaner entschied sich letztlich für den Wechsel von Ajax Amsterdam zum FC Barcelona. Nun verriet er auch warum.

Es war wohl bis zum Schluss ein enges Rennen. Der FC Barcelona und der FC Bayern München kämpften um Sergino Dest von Ajax Amsterdam. Am Ende entschied sich der US-Nationalspieler für Barcelona und wechselte in dieser Woche für rund 21 Millionen Euro (plus eventueller Bonuszahlungen) nach Spanien. Der Defensivspieler erklärte nun auf Ajax TV, was den Ausschlag für die Katalanen gab: "Ich habe einfach die Vor- und Nachteile von beiden Klubs abgewogen und ich dachte, dass ich bei Barcelona eine bessere Chance hätte als bei Bayern München."

Bessere Einsatzchancen der Hauptfaktor

Der 19-Jährige erklärte auch, warum er bei den Spaniern die besseren Chancen sah: "Dort ist ein niederländischer Trainer und ihr Rechtsverteidiger (Nelson Semedo, d. Red.) ist gerade gegangen, darum dachte ich, dass ich dort mehr Einsatzzeiten bekomme." Natürlich sei es auch ein Traum in einem  Starensemble wie jenes des FC Barcelona zu spielen, aber Mitspieler wie Lionel Messi hätten nur eine untergeordnete Rolle bei seiner Entscheidung gespielt, so Dest, der versicherte: "Es ist toll mit dem besten Fußballer der Welt zu spielen. Ich habe ein paar Mal darüber fantasiert, wie es auf dem Platz wäre, aber das ist nicht der Grund, warum ich mich für den Wechsel entschieden habe."

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
03.10.2020