Bei Hertha BSC

Dardai gegen kompletten Umbruch: Diese Verstärkungen sind geplant

Dardai wird vermutlich auch nächste Saison Hertha-Coach sein.
Dardai wird vermutlich auch nächste Saison Hertha-Coach sein. Foto: Imago

Hertha BSC hat den Klassenerhalt in der Bundesliga unmittelbar vor Saisonende fixieren können. Pal Dardai darf wohl als Cheftrainer weitermachen, er und Sportdirektor Arne Friedrich haben bereits Kaderpläne für die neue Saison.

Vedad Ibisevic, Per Skjelbred, Salomon Klau und Thomas Kraft zählten bis Sommer 2020 noch zu den Führungsspielern bei Hertha BSC. Nach den Abgängen jener Stars zerfiel bei den Berlinern die Hierarchie. Pal Dardai hatte bereits mehrfach moniert, dass die Harmonie in der Mannschaft nicht stimme, es daran zu arbeiten gilt. Und auch deshalb will der Ungar laut der Berliner Zeitung im Sommer keinen kompletten Umbruch.

Mischung aus Führungsspielern und Talenten

Er und auch Arne Friedrich wollen das Team demnach mit zwei bis drei erfahrenen Führungsspielern und Talenten aus dem eigenen Nachwuchs ergänzen. Noch offen ist derweil, wie es mit Offensivstar Matheus Cunha weitergeht. Der Brasilianer könnte Hertha wohl für eine Ablöse in Höhe von 30 Millionen Euro verlassen. Geld, das die Berliner auf dem Transfermarkt reinvestieren könnten.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
29.05.2021