Hertha-Coach zieht zufriedenes Fazit

Dardai: "Froh, dass das Jahr hinter uns liegt"

Dardai hat seine Mission erfüllt. Foto: Imago
Dardai hat seine Mission erfüllt. Foto: Imago

Hertha BSC hat die Bundesliga-Saison am Samstag mit einem 1:2 bei der TSG Hoffenheim beendet. Bereits vor dem Spiel war der Alten Dame Rang 14 nicht mehr realistisch zu nehmen. Pal Dardai hatte seine Mission Klassenerhalt in der Vorwoche erfolgreich abgeschlossen und zieht entsprechend ein zufriedenes Fazit.

"Ich bin froh, dass das Jahr hinter uns liegt, es war nicht einfach", so der Ungar auf der Pressekonferenz nach dem Gastspiel im Kraichgau. "Gott sei Dank haben wir es geschafft, ich bin sehr stolz auf die Jungs und alle Mitarbeiter und alle Familien." Der 45-Jährige hatte Hertha nach dem 18. Spieltag übernommen. Auch damals lag die Alte Dame auf Rang 14, hatte wie in der Endabrechnung nur zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

"Wir erwarten die Fans in unserem Stadion"

Ob der Widrigkeiten, die Dardai und Co. aber zu umschiffen hatten, erinnert sei alleine an die Quarantäne, durch die das Team tatenlos den Sturz auf einen direkten Abstiegsplatz erleben musste, herrscht in der Hauptstadt verständlicherweise Zufriedenheit. "Die Jungs machen bestimmt einen Abschiedsabend, der Trainerstab wahrscheinlich auch, aber separat", kündigt Dardai nun an. "Und dann erwarten wir nächste Saison Fans in unserem Stadion, das schöne ist, in der ersten Liga. Das war das Ziel." Nicht ganz klar ist dabei, ob der Chefcoach seinen Posten behalten wird. Der neue Sportchef Fredi Bobic tritt seine Stelle am 01. Juni an, ein Entscheid dürfte also nicht allzu lange auf sich warten lassen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
23.05.2021