Vertrag läuft aus

Dank Gehaltserhöhung: Bleibt Süle doch beim FC Bayern?

Süles Zukunft bleibt spannend. Foto: Getty Images
Süles Zukunft bleibt spannend. Foto: Getty Images

Niklas Süle spielt eine starke Saison im Dress des FC Bayern. Der Verteidiger hat sich nach der Wiedervereinigung mit seinem früheren Trainer Julian Nagelsmann klar gesteigert und stellt so durch seine Corona-Infektion durchaus einen herben Verlust dar. Gewissermaßen können die Münchner so für den Ernstfall proben.

Bekanntlich läuft der Vertrag des Abwehr-Hünen im Sommer aus. Medienberichte legen seit Monaten nahe, dass ein ablösefreier Abschied die wahrscheinlichste Variante bei Süle sei. Nach England soll es den Nationalspieler ziehen, laut einer Meldung des kicker wird der 26-Jährige dabei intensiv angeboten, etwa beim neureichen Klub Newcastle United. Die Bild-Zeitung jedoch berichtet nunmehr von Optimismus beim FC Bayern, den Verteidiger halten zu können.

Nach Verlängerung Verdienst über 10 Millionen Euro

Dem Boulevardblatt zufolge haben die Verantwortlichen des Rekordmeisters Süle in einem Gespräch die Bereitschaft zu einer Vertragsverlängerung signalisiert und dabei auch konkrete Zahlen in den Raum gestellt. Dem gebürtigen Frankfurter soll dabei eine Gehaltserhöhung winken. Von aktuell geschätzt 8 Millionen Euro könne er bei den Münchnern nun auf über 10 Millionen Euro aufsteigen.

Kein besseres Angebot aus England?

Damit würde Süle zwar nicht zu den Top-Verdienern gehören, eine Gehaltserhöhung würde aber gerade in Zeiten der Corona-Pandemie als Signal fungieren, dass der FC Bayern die starken Leistungen seines Innenverteidigers honoriert. Innerhalb des Klubs herrscht laut des Berichts die Überzeugung, dass Süle in England keinen Verein finden wird, der ihm ein deutlich besser dotiertes Angebot vorlegen wird. Deshalb stehen die Chancen auf einen Verbleib des 37-fachen DFB-Internationalen nach interner Einschätzung sehr gut.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
18.11.2021