Stürmer-Rochade beim Zweitligisten

Dank Ganvoula-Verkauf: Bochum-Rückkehr von Hinterseer?

Hinterseer hat beim HSV wohl keine Zukunft. Foto: Simon Hofmann/Bongarts/Getty Images
Hinterseer hat beim HSV wohl keine Zukunft. Foto: Simon Hofmann/Bongarts/Getty Images

Der VfL Bochum hat in den vergangenen Jahren regelmäßig Top-Stürmer der zweiten Liga in den eigenen Reihen gehabt, musste diese aber ziehen lassen. So verhält es sich wohl auch bei Silvere Ganvoula, der sich mit 19 Torbeteiligungen interessant gemacht hat. Als Ersatz könnte mit Lukas Hinterseer einer seiner Vorgänger infrage kommen.

Wie die WAZ berichtet, steht eine Rückkehr des beim Hamburger SV ins zweite Glied versetzten Österreichers durchaus in Bochum auf dem Zettel. Die finanzielle Darstellbarkeit des Transfers sei bislang aber noch eine Hürde. Helfen würde eine hohe Ablöse für Ganvoula. Den Kongolesen würde der VfL dem Bericht zufolge für wenigstens fünf Millionen Euro verkaufen. Eins zu eins könnte der Klub diese Summe nicht reinvestieren, weil die Coronakrise ein tiefes Loch in die Kassen gerissen hat.

Beste Erinnerungen an Bochum

Das ist aber auch beim HSV nicht anders, der sich seinerseits mit Simon Terodde, einem weiteren früheren Bochum-Torjäger, verstärkt hat. Es dürfte an Alster und Elbe durchaus die Bestrebung geben, Hinterseer von der Gehaltsliste zu streichen. Der 29-Jährige selbst sollte beste Erinnerungen an seine Zeit an der Castroper Straße haben: Zwischen 2017 und '19 war er absoluter Leistungsträger und schoss 62 Tore in der 2. Bundesliga. Der Wechsel zum HSV im Vorjahr stellte sich letztlich nicht als der gewünschte Höhepunkt der Karriere des Kitzbühelers heraus. Bei den Rothosen steht Hinterseer noch bis 2021 unter Vertrag.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
03.09.2020