Comeback naht

Dänen-Coach öffnet Eriksen Tür für Rückkehr - Monaco an Verpflichtung interessiert?

Kehrt Eriksen bald auf die große Fußballbühne zurück?
Kehrt Eriksen bald auf die große Fußballbühne zurück? Foto: JONATHAN NACKSTRAND/AFP via Getty Images

Mittelfeldspieler Christian Eriksen erlitt während dem Europameisterschaftsspiel zwischen Dänemark und Finnland einen Herzstillstand. Mittlerweile hat sich der 29-Jährige, der einen Defibrillator implantiert bekam, davon aber wieder erholt. Nun strebt er das Comeback an. Dänemarks Nationaltrainer Kasper Hjulmand zeigt sich davon begeistert. Mit der AS Monaco soll es derweil einen neuen Interessenten geben.

Bei der EURO kollabierte Christian Eriksen während des Spiels seiner Dänen gegen Finnland auf dem Spielfeld - und wurde dort zurück ins Leben geholt. Infolgedessen bekam er im Krankenhaus einen Defibrillator implantiert. Dem dänischen Sender DR1 sagte der Routinier kürzlich: "Mein Ziel ist es, in Katar bei der Weltmeisterschaft mitzuspielen. Ich will spielen - das treibt mich an. (...) Ich bin mir sicher, dass ich zurückkommen kann. Ich fühle mich physisch wieder in Top-Verfassung."

Eriksen-Comeback "würde uns einen ordentlichen Schub geben"

Kasper Hjulmand meinte daraufhin nun ebenfalls gegenüber DR1 (zitiert via transfermarkt.de): "Alle Mannschaften, die Christian Eriksen in Top-Form auf dem Platz haben, haben einen Spieler, auf den man sich verlassen können, einen Spieler auf absolut höchstem europäischen Niveau auf dieser Position." Der 49-jährige Übungsleiter fügte an: "Er ist eine gute Person und einer der bedeutendsten Spieler neben und auf dem Platz. Christian ist ein Top-Spieler und eine Top-Person." Ein Comeback Eriksens in der Nationalmannschaft "würde uns einen ordentlichen Schub geben".

Wechsel nach England - oder zur AS Monaco?

Wo Eriksen bald wieder spielen könnte, ist noch unklar. Seinen Vertrag bei Inter Mailand musste er jüngst auflösen. Die Regularien in Italien erlauben es nämlich nicht, Leistungssport mit Defibrillator auszuüben. Sein Berater Martin Schoots teilte gegenüber BBC Sport mit, dass es Eriksen zurück in die Premier League ziehen könnte, wo er bis zu seinem Wechsel zu Inter Mailand für Tottenham Hotspur spielte. Eine Rückkehr nach England "würde sich anfühlen wie heimzukehren", so Schoots. Die britische Zeitung The Telegraph berichtet indes, dass auch die AS Monaco ein Verein sein könnte, bei dem Eriksen unterkommen könnte.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
05.01.2022