0:1 in Wolfsburg

Czichos: "Stehen wieder hier und fahren wieder mit nichts nach Hause"

Symbolbild: Die Kölner um Rafael Czichos (Nr. 5) in Wolfsburg am Boden. Foto: Imago

Mehr als ein Aufbäumen im Abstiegskampf? Der 1. FC Köln präsentierte sich bei der 0:1-Niederlage beim VfL Wolfsburg vor allem im ersten Durchgang sehr ordentlich, stand am Ende aber wieder einmal mit leeren Händen da.

Wie weh diese Niederlage tat, sah man Kölns Abwehrchef Rafael Czichos nach dem 0:1-beim VfL Wolfsburg auf Sky sichtlich an: "Eine richtig dreckige Niederlage. Wenn man sieht, wie das Tor fällt, ist das extrem bitter. So ist das, wenn du da oben stehst, dann fallen dir die Dinger so vor die Füße. Jetzt stehen wir wieder hier, gucken auf die Tabelle, analysieren unser Spiel und fahren wieder mit nichts nach Hause."

"Können mit Druck umgehen"

Vor allem die erste Hälfte, in der der 1. FC Köln die Wolfsburger vor einige Probleme gestellt hat, soll nun aber Hoffnung geben für den Saisonendspurt: "Da haben wir ein richtig gutes Spiel gemacht. Wenn man die Leistung von heut sieht, sieht man, dass wir mit Druck umgehen können, gewillt sind Fußball zu spielen und eklige zu sein. Genau, das was man braucht, wenn man da unten ist. Das macht mir Mut für die nächsten Wochen."

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
03.04.2021

Feed