Interessante Auswertung

Social-Media-Zahlen: CR7-Comeback stellt Messis PSG-Wechsel in den Schatten

Ronaldo spielte bereits von 2003 bis 2009 für Manchester United.
Ronaldo spielte bereits von 2003 bis 2009 für Manchester United. Foto: Imago

Cristiano Ronaldo kehrt zwölf Jahre nach seinem Abgang zu Manchester United zurück. Fans des Portugiesen und der 'Red Devils' freuen sich über das spektakuläre Comeback. In Bezug auf Social-Media-Zahlen stellt der Wechsel des 36-Jährigen damit Lionel Messi und Paris Saint-Germain in den Schatten.

Am Freitagvormittag hieß es noch, Cristiano Ronaldo würde Juventus Turin verlassen, um sich Manchester City anzuschließen. Doch binnen wenigen Stunden wendete sich das Blatt, verkündete schließlich Manchester United am Freitagnachmittag, dass der fünffache Weltfußballer ins Old Trafford zurückkehren wird.

Ronaldo-Bekanntgabe sorgt für größere Reichweite

Und die Fußballwelt stand daraufhin auf dem Kopf. Nach 15 Stunden hatte der auf dem Instagram-Account von Manchester United veröffentlichte Post zu CR7 bereits 11,6 Millionen Likes. Derweil hat der Instagram-Post von Paris Saint-Germain zur Verkündung des Deals um Lionel Messi, der bereits vor 28 Tagen erschien, 8,9 Millionen Likes.

Ebenso können Messi und PSG auf Twitter nicht mit Ronaldo und Manchester United mithalten. Als die Franzosen dort erstmals kommunizierten, dass Messi zu ihnen stößt, wurde der Post innerhalb von 18 Tagen rund 258.000-mal retweeted und circa 871.000-mal geliked.

Im Vergleich: Der "Welcome home"-Post von Manchester United zu Ronaldo erhielt binnen 14 Stunden etwa 829.000 Retweets und 1,8 Millionen Likes. Somit stellt CR7 zumindest via Social Media seinen ewigen Rivalen in den Schatten. Wie es sich sportlich verhält, das wird sich erst noch zeigen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
28.08.2021