Ex-Münchner blickt zurück

Coutinho hatte "komisches Gefühl" nach Bayerns 8:2 gegen Barca

Coutinho erzielte gegen seinen derzeitigen Klub einen Doppelpack, gewann mit den Bayern die Champions League.
Coutinho erzielte gegen seinen derzeitigen Klub einen Doppelpack, gewann mit den Bayern die Champions League. Foto: Manu Fernandez/Pool via Getty Images

Offensivkünstler Philippe Coutinho war in der Vorsaison vom FC Barcelona an den FC Bayern verliehen und erzielte bei der 8:2-Demontage der Münchner im Viertelfinale der Champions League gegen seinen derzeitigen Klub sogar einen Doppelpack. Nun blickt der Brasilianer zurück.

Der FC Barcelona lieh Philippe Coutinho an den FC Bayern aus, damit dieser bei der wohl bittersten Europapokal-Pleite der Katalanen mithilft - so der Eindruck. Denn der 28-Jährige schoss mit dem deutschen Rekordmeister Barca mit einem 8:2 regelrecht aus dem Estadio da Luz in Lissabon. "Es war ein komisches Gefühl, aber zu dieser Zeit habe ich für Bayern gespielt. Man kann das nur professionell angehen", erinnerte sich Coutinho im Interview mit worldsoccer.com zurück an jenes Viertelfinale in der Königsklasse.

 

Zeit in München ein "Erfolg"

Der brasilianische Nationalspieler, der derzeit am Knie verletzt ist, sei dem FC Bayern "immer dankbar" und erklärte: "Ich habe drei Trophäen gewonnen, deshalb kann man es nur einen Erfolg nennen. Die Champions League zu gewinnen, war immer ein großes Ziel von mir. Und sie mit Bayern zu gewinnen, war eine große Sache." Dass er nun wieder für den FC Barcelona spielt, sei aber dennoch gut so: "Ich wollte immer für Barcelona spielen und auch die Rückkehr war das, was ich machen wollte."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
07.01.2021