Sportgeschäftsführer

Corona-Infektionen? Becker: "Gibt keinen 100-prozentigen Schutz"

Becker äußert sich zur Infektion von Trainer Kauczinski.
Becker äußert sich zur Infektion von Trainer Kauczinski. Foto: Imago Images

Drittligist Dynamo Dresden hat eigenen Angaben nach die Corona-Regeln eingehalten und dennoch infizierten sich Trainer Markus Kauczinski und eine zweite Person. Sportgeschäftsführer Ralf Becker bezieht nun Stellung.

Gegenüber Tag24 sagte Ralf Becker zum jüngsten Corona-Ausbruch bei Dynamo Dresden: "Es gibt in diesen Tagen keinen 100-prozentigen Schutz vor einer Ansteckung." Wo genau sich die Beteiligten angesteckt haben könnten? Nach dem Spiel bei Türkgücü München kamen die postiven Ergebnisse. "Die Spieler übernachten in der Regel in Doppelzimmern, die Mannschaft reist seit dieser Saison regulär im Bus zu allen Auswärtsspielen. Dabei weichen wir in keiner Weise vom Standard der 3. Liga ab", stellte der Sportgeschäftsführer klar.

Hygienekonzepte und Vorschriften vom DFB wurden eingehalten

Becker weiter: "Es gibt umfangreiche Hygienekonzepte und Vorschriften vom DFB, an die wir uns sowohl im Spiel- als auch im Trainingsbetrieb selbstverständlich konsequent halten. Besucher sind im Trainingszentrum seit vielen Monaten nicht mehr erlaubt, alle Angestellten tragen verpflichtend eine Maske, wenn wir uns durch die Räumlichkeiten bewegen – egal ob im Stadion, Trainingszentrum, der Nachwuchs-Akademie oder der Geschäftsstelle."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
16.01.2021

Feed