"Keiner weiß, wie sich die Infektion auswirkt"

Corona-Folgen unterschätzt? Pongracic zur Halbzeit raus

Pongracic fehlt die Luft für 90 Minuten. Foto: Imago
Pongracic fehlt die Luft für 90 Minuten. Foto: Imago

Der VfL Wolfsburg hat am Samstag trotz langer Unterzahl ein 2:2 bei Union Berlin erzielt. Für Gesprächsstoff sorgt anschließend nicht der Platzverweis für Maximilian Arnold, sondern die Auswechslung von Marin Pongracic in der Halbzeitpause. Beim Verteidiger machten sich wohl Langzeitfolgen einer Corona-Infektion bemerkbar.

"Marin hatte große Probleme mit der Luft, er hatte schon während der ersten Halbzeit hin und wieder beide Arme auf den Knien, wie man es normalerweise am Ende einer Verlängerung kennt", zitiert kicker.de Cheftrainer Oliver Glasner. Der Österreicher hätte wohl gern auf einen Einsatz des 23-jährigen Abwehrmanns verzichtet, ihm fehlten aber die personellen Alternativen. So gingen die Wölfe ins Risiko, was durchaus für Diskussionen sorgen dürfte.

Glasners ehrliches Eingeständnis

Pongracic hatte im November einen positiven Corona-Test erzeugt, spielte vier Partien lang nicht. Womöglich steht seine mangelnde Fitness auch im Zusammenhang mit einer Erkrankung am Pfeifferschen Drüsenfieber zu Saisonbeginn. Bemerkenswert bleibt, was Glasner ganz ehrlich zu Protokoll gibt. "Keiner von uns weiß, wie sich die Infektion über Monate hinweg auswirkt", so der Wolfsburg-Coach. Es sind Worte, die in der gesamten Bundesliga die ein oder andere Alarmglocke schrillen lassen sollten.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
10.01.2021