Neuer Vertrag erwartet

Coman wollte Bayern offenbar nicht ablösefrei verlassen - Barca fragte wegen Leihe an

Kingsley Coman steht vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern. Foto: Getty Images.
Kingsley Coman steht vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern. Foto: Getty Images.

Nach vielen Spekulationen steht Kingsley Coman vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern. Der Flügelspieler soll sich zeitnah langfristig an den Rekordmeister binden. Einen ablösefreien Abgang im Jahr 2023 wollte er offenbar verhindern.

Monatelang wurde darüber spekuliert, wo Kingsley Coman in Zukunft spielen könnte. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat sich der quirlige Dribbler für einen Verbleib beim FC Bayern entschieden. Wie nun auch Manuel Bonke von der Münchner Boulevardzeitung tz auf Twitter vermeldet, wird die Vertragsverlängerung in Kürze erwartet. 

 

 

 

 

Ablösefreier Abschied nie geplant

Weiter heißt es, Coman wollte in diesem Winter Klarheit über seine Zukunft haben. Ein ablösefreier Abschied im Sommer 2023 sei derweil kein Thema gewesen. Stattdessen habe der Franzose verhindern wollen, den FC Bayern wie im Falle von David Alaba in die Bredouille zu bringen. Auf der anderen Seite soll es keine konkreten Angebote anderer Top-Vereine für Coman gegeben haben, wenngleich der FC Barcelona wegen einer möglichen Leihe angefragt haben soll. Dieser Transfer dürfte allerdings nicht zu Stande kommen - stattdessen ist zu erwarten, dass Coman auch in den kommenden Jahren in der Allianz Arena auflaufen wird.

 

 

Florian Bajus  
11.01.2022