Vertragszoff und Rückennummer

Coman will den FC Bayern offenbar verlassen

Kingsley Coman will den FC Bayern scheinbar verlassen. Foto: Imago.
Kingsley Coman will den FC Bayern scheinbar verlassen. Foto: Imago.

Kingsley Coman soll den FC Bayern in diesem Sommer verlassen wollen. Allerdings fordere der Rekordmeister eine dreistellige Millionensumme für den französischen Flügelspieler.

Das berichtet Sky. Dem TV-Sender zufolge soll Coman enttäuscht über das Vertragsangebot des FC Bayern sein und den Verein verlassen wollen. Die Münchner hätten demnach eine Verlängerung um fünf Jahre inklusive einer Gehaltserhöhung um einer Million Euro geboten, womit Coman ein Jahresgehalt von zwölf Millionen Euro verdienen würde. Medienberichten zufolge soll der Franzose allerdings bis zu 20 Millionen Euro fordern.

Wechsel nach England?

Darüber hinaus habe Coman den Wunsch gehegt, die Rückennummer zehn zu erhalten. In der Saison 2019/20 erhielt diese jedoch Philippe Coutinho, seit vergangenem Sommer gehört sie Leroy Sane. Bezogen auf potentielle Abnehmer wird über einen Wechsel nach England spekuliert, laut Sky konzentriert sich Manchester United aber einzig auf eine Verpflichtung von Jadon Sancho. Weiter heißt es, der FC Bayern fordere eine dreistellige Millionen-Ablöse für den Außenbahnspieler.

Florian Bajus  
11.06.2021