Einzug mit Manchester City

CL-Finale mit 2 verschiedenen Klubs: Guardiola erst der 7. Trainer

Guardiola ist seit 2016 Cheftrainer von Manchester City.
Guardiola ist seit 2016 Cheftrainer von Manchester City. Foto: Imago

Pep Guardiola zieht als Cheftrainer von Manchester City zum ersten Mal ins Finale der Champions League ein. Zuvor gelang dem Katalanen dies bereits mit dem FC Barcelona. Ein Kunststück, das nicht vielen anderen Coaches gelang.

Mit dem FC Barcelona gewann Pep Guardiola 2009 und 2011 die Champions League. Mit dem FC Bayern scheiterte der Taktikmeister stets im Halbfinale. Nach knapp fünf Jahren bei Manchester City im Amt gelingt dem 50-Jährigen nun mit den Engländern der erste Einzug ins Endspiel der Königsklasse. Die 'Sky Blues' setzten sich im Halbfinale erfolgreich gegen Paris Saint-Germain durch.

Neben Guardiola schafften nur sechs Trainer die Final-Qualifikation in der Champions League mit zwei verschiedenen Vereinen. So zog Jupp Heynckes mit Real Madrid und dem FC Bayern ins Endspiel ein, Ottmar Hitzfeld mit Borussia Dortmund und ebenfalls dem FC Bayern. Jürgen Klopp schaffte es mit Borussia Dortmund und dem FC Liverpool ins Finale, Jose Mourinho mit dem FC Porto und Inter Mailand. Und Carlo Ancelotti mit dem AC Mailand und Real Madrid, Louis van Gaal mit Ajax Amsterdam und dem FC Bayern.

CL-Final-Trainer mit 2 verschiedenen Klubs:

Pep Guardiola: FC Barcelona und Manchester City

Jupp Heynckes: Real Madrid und FC Bayern

Ottmar Hitzfeld: Borussia Dortmund und FC Bayern

Jürgen Klopp: Borussia Dortmund und FC Liverpool

Jose Mourinho: FC Porto und Inter Mailand

Carlo Ancelotti: AC Mailand und Real Madrid

Louis van Gaal: Ajax Amsterdam und FC Bayern

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
04.05.2021