Gegen den Ex-Klub

"Eine geile Geschichte": Choupo-Moting freut sich auf Wiedersehen mit PSG

Choupo-Moting kam vor der Saison von PSG zum FC Bayern.
Choupo-Moting kam vor der Saison von PSG zum FC Bayern. Foto: Imago

Der FC Bayern tritt gegen Paris Saint-Germain im Viertelfinale der Champions League an. Für Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting ist es ein besonderes Duell, spielte er nämlich zuvor für PSG.

Als der FC Bayern in der Vorsaison im Finale der Champions League Paris Saint-Germain besiegte (1:0), spielte Eric Maxim Choupo-Moting (kam im Finale zehn Minuten zum Einsatz) noch für die Franzosen. Von daher ist das Los für ihn besonders speziell. "Es ist für mich auf jeden Fall ein besonderes Duell. Das ist eine harte Nuss und es wird sehr, sehr schwer. Die ganze Welt hat beim letzten Finale gesehen, dass das eine starke Mannschaft ist", ließ sich der gebürtige Hamburger auf der Website des Rekordmeisters zitieren.

 

 

"Freue mich sehr auf das Spiel und das Wiedersehen"

Der Torjäger erklärte: "Die Jungs werden sehr motiviert sein, aber wir sind es auch. Ich freue mich sehr auf das Spiel und das Wiedersehen. Das ist eine geile Geschichte. Der eine oder andere aus dem Team hat mich schon angesprochen und ich habe auch schon ein paar Nachrichten aus Paris bekommen." Ihm wäre es zwar recht gewesen, "hätte ich lieber später gegen die Jungs gespielt", dennoch freut er sich. "Sie haben einen neuen Trainer (Mauricio Pochettino; d. Red.) sowie ein paar neue Spieler und Abgänge. Es gab also schon einige Veränderungen im Vergleich zum letzten Jahr. Aber der größte Teil ist noch da und sie haben nach wie vor starke Qualität in der Mannschaft", so Choupo-Moting.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.03.2021

Feed